Anzeige

Insolvenz
Aus für Londoner Luxus-Lifestyle-Zeitschriften

Der Verlag Runwild Media ist pleite, sechs Monatstitel wurden eingestellt. Nun wird nach potenziellen Übernahmekandidaten gefahndet.

Text: W&V Redaktion

28. Mai 2018

Anzeige

Die Londoner Runwild Media Group (RWMG), Herausgeber von Luxus-Lifestyle-Magazinen, hat Insolvenz angemeldet. Mit den Mai-Ausgaben wurden die sechs Monatstitel City, Mayfair, Belgravia, Kensington & Chelsea, Notting Hill & Holland Park sowie D’Amour Times eingestellt. Das Heft Canary Wharf soll von einem anderen Verlag weitergeführt werden, wie der britische Branchendienst Press Gazette berichtet.

Auf der Verlagswebsite Rwmg.co.uk findet sich nur noch eine E-Mail-Adresse. Wie RWMG Managing Director Eren Ellwood erklärte, erfolgte das Aus aufgrund sinkender Vertriebs- und Anzeigenerlöse. Zwei Tage zuvor war den etwa 80 Mitarbeitern mitgeteilt worden, ihre Sachen zu packen und die Büros in der Londoner Canary Wharf zu verlassen. Während des Insolvenzverfahrens soll nun nach potenziellen Käufern für die sechs Titel gesucht werden.

Anzeige