Anzeige

Sender-CI
Aus RTL II wird RTL Zwei

Der Sender bekommt ein komplett neues Design, das den Ansprüchen aller Kommunikationskanäle gerecht werden soll.

Text: W&V Redaktion

7. Oktober 2019

Die römische "II" wandert ins Logo, der Sendername lautet jetzt "RTL Zwei".
Anzeige

Der Sender RTL II präsentiert sich ab sofort in einem komplett neuen Look. Das geht schon beim Namen los: Künftig wird die römische "II" im Sendernamen ausgeschrieben, der neue Name lautet jetzt "RTL Zwei".

Ganz ist die römische Zwei aber nicht weg: Das bisherige runde Senderlogo wird von einem quadratischen Icon mit offenem Rahmen abgelöst, in dessen Zentrum sich die römische II mit dynamisch abgeschrägten Kanten wiederfindet.

Carlos Zamorano, Chief Marketing & Communications Officer: "RTL Zwei steht für junges, modernes und innovatives Reality-TV. Wir bewegen uns in einem fragmentierten, digitalisierten und wettbewerbsintensiven Markt." Das neue Corporate Design, das zusammen mit der Agentur Mehappy entwickelt wurde, verfolge deshalb ein klares Ziel: RTL Zwei soll als "eigenständige, unverwechselbare Unterhaltungsmarke klar erkennbar bleiben. Unser Auftritt muss hervorstechen – auf allen Kanälen, on air, und heutzutage auch besonders im digitalen Raum", so Zamorano. Die Sendermarke strahle auf diese Weise auf die Content-Marken ab und umgekehrt.

Das letzte Re-Design der Marke fand im Februar 2015 statt. Seitdem hat sich der Sender weiterentwickelt – mittlerweile liegt einer der Hautptschwerpunkte auf  Sozialreportagen und Doku-Formaten. Parallel dazu setzt der Sender auf Reality-Unterhaltungs-Shows wie "Love Island". Das neue Design soll diesen umfassenden Wandel nachvollziehen.

Neuer Look auch für die Website

Tina Wiesner, Creative Director: "Wir schaffen in diesem Design viel mehr Raum für die Bilder und Gesichter unseres Programms. Um sie geht es. Der neue Look ist ein Rahmen: hell, offen, wandelbar, geradlinig, cool – aber das Design stellt sich nie über die Bilder. Das klare inhaltliche Profil von RTL Zwei wird nun im Senderauftritt direkt sichtbar." Ergänzend zu den Veränderungen wird auch die Website einem umfassenden Relaunch unterzogen.

"Unsere Bildsprache spiegelt stringent den Anspruch von RTL Zwei, die Wirklichkeit abzubilden", so Zamorano. Daher verwende man in der gesamten Bildsprache, wann immer möglich, reale Locations statt Greenbox-Aufnahmen. Besonders wichtig sei es den Machern gewesen, ein Design zu entwickeln, das den Ansprüchen aller Kommunikationskanäle gerecht wird: "On air, online, mobil, in Print und on the ground."

Anzeige