Anzeige

Login-Allianz
Axel Springer macht bei Net-ID mit

Der Medienkonzern Axel Springer setzte bisher auf die Login-Allianz Verimi. Doch jetzt engagiert sich das Unternehmen auch beim Konkurrenten Net-ID. Den Anfang machen die Titel Bild und Welt.

Text: W&V Redaktion

28. April 2020

Der Axel-Springer-Verlag macht bei NetID mit.
Anzeige

Axel Springer schließt sich der Login-Allianz European Net-ID Foundation an. Der Medienkonzern integriert sukzessive die Lösung in seine Digitalangebote - den Anfang machen die Titel Bild und Welt. Mit dem bereits bestehenden Login bei einem Net-ID-Account-Anbieter - beispielsweise bei Web.de und GMX - oder einer einmaligen Registrierung können sich Nutzer damit auch bei den digitalen Angeboten des Medienhauses anmelden.

Zusätzlich nutzt Axel Springer das Vermarktungsprodukt "Net-ID Professional", das eine geräteübergreifende Aussteuerung von Inhalten und Werbung unter Berücksichtigung der vom Nutzer gegebenen Einwilligungen gewährleisten soll. Im Zuge der Zusammenarbeit wird Axel Springer darüber hinaus Mitglied des Fachbeirates Publishing/Vermarktung der European Net-ID Foundation.

Zusätzlich bleibt Axel Springer weiterhin Gesellschafter von Verimi, hier mischen beispielsweise Allianz, Daimler, Deutsche Bank, Lufthansa und die Deutsche Telekom mit. Das Unternehmen habe früh erkannt, dass die europäische Digitalwirtschaft eigene Login-Standards entwickeln muss, um der Dominanz der internationalen Plattformen wirksam entgegenzutreten, so Samir Fadlallah, Geschäftsführer Axel Springer News Media National Digital. Denn das ist genau das Ziel beider europäischen Initiativen - Google, Facebook oder Twitter zu kontern.

Schon jetzt nutzen Unternehmen wie C&A, DPD und Calida sowie Verlagshäuser wie Gruner + Jahr oder die Süddeutsche Zeitung und der digitale Nachrichten-Verbund Ippen Digital den Login-Standard Net-ID.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige