Anzeige

Wöchentliche Zeitschriften
Bauer bündelt seine Yellows und Weeklies in Hamburg

Das bedeutet für die bislang in Rastatt ansässigen Titel wie Freizeitwoche und Das Neue, dass sie bis Ende Juli 2020 umziehen müssen. Von der Veränderung sind rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen.

Text: W&V Redaktion

14. Februar 2020

Hamburger Bauer-Titel wie die Neue Post bekommen bald Gesellschaft aus Rastatt.
Anzeige

Die Bauer Media Group organisiert Teile ihres Portfolios neu: Die Yellows und Women’s Weeklies werden künftig in Hamburg gebündelt. Durch die "fokussierte Steuerung des Portfolios, so der Publisher, sollen "Spielräume für Produkt- und Geschäftsinnovationen" entstehen.

Das bedeutet zugleich für die in Rastatt ansässigen Titel (Freizeitwoche, Woche Heute, Das Neue, Schöne Woche), dass sie nach Hamburg umziehen werden. Die Verlagerung des Verlagsstandortes soll bis spätestens Ende Juli 2020 abgeschlossen sein.

80 Mitarbeiter in Rastatt

Von der Verlegung sind rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Alle bekommen das Angebot, mit nach Hamburg zu ziehen. Wer dies nicht kann oder will, soll vom Verlag Unterstützung erhalten. Sven Dams, CEO Publishing Deutschland: "Wir werden uns dafür stark machen, dass so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie möglich unser Angebot annehmen, und freuen uns über jeden Einzelnen, der sich dazu entscheidet, den eingeschlagenen Weg der Transformation mitzugehen."

Walter A. Fuchs, Verlagsgeschäftsführer aus Rastatt und seit 18 Jahren bei der Bauer Media Group tätig, wird in Hamburg die Geschäftsführung für das gesamte Yellow-Portfolio übernehmen. Stellvertretender Verlagsgeschäftsführer wird Dittmar Jurko, bisher Yellow-Verlagsleiter.

Die wöchentlich erscheinenden Titel sind nicht das erste Segment bei Bauer, das auf diese Weise neu gebündelt wird. Der Verlag hat dies in der Vergangenheit bereits bei den Foodblättern im "House of Food" oder bei den "Medical & Health Experts", die einen Content-Pool rund um Medizin-und Gesundheitsthemen bilden, getan.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige