Anzeige

Videostreaming
BBC launcht Plattform für Kurz-Dokus

Ein Großteil des Angebots von "BBC Reel" soll aus eigenproduzierten Videos bestehen. Mehrere Dutzend Dokus wurden bereits in Auftrag gegeben.

Text: W&V Redaktion

2. Oktober 2018

Die Plattform bietet jeden Tag ein neues Schwerpunktthema.
Anzeige

Die BBC hat eine neue Video-Plattform für Kurz-Dokumentationen mit dem Namen "BBC Reel" gelauncht. Von Beginn an stehen den Nutzern rund 60 Videos zur Verfügung, mehrere Dutzend weitere wurden bereits bei über 50 Filmemachern in 40 Ländern in Auftrag gegeben, wie die britische Rundfunkanstalt mitteilt.

Jeden Tag soll der Schwerpunkt bei einem bestimmten Themenbereich liegen. Hierzu wird eine Playlist mit einem neuen Original-Video sowie vier oder fünf Videos zum gleichen Themenumfeld erstellt, die von Plattformen wie BBC News, BBC Culture, BBC Travel oder BBC Future stammen.

Die einzelnen Videos haben in der Regel nur eine Länge von drei bis fünf Minuten. Allerdings experimentiert die BBC auch mit ausführlicheren Formaten. So wird in einer Folge aus sechs Mini-Dokumentationen über eine hitzeresistente Substanz mit dem Namen "Starlite" berichtet, die trotz anfänglichen Interesses der NASA und von Boeing nie wirklich in die Produktion ging.

BBC Reel ist ein Angebot der internationalen, kommerziellen BBC-Tochter BBC Global News und soll durch Werbung im Umfeld der Videos finanziert werden. Rundfunkgebühren der BBC fließen somit nicht in die neue Videoplattform.

Anzeige