Anzeige

USA
Bekommt Trump einen neuen Nachrichtensender?

Gefolgsleute des US-Präsidenten wollen den konservativen TV-Nachrichtenkanal One America News übernehmen. Der bisherige Liebling Fox News hat dagegen merklich an Gunst verloren.

Text: W&V Redaktion

14. Januar 2020

Der News-Kanal soll zum neuen "Trump-Sender" ausgebaut werden.
Anzeige

Enge Vertraute von US-Präsident Donald Trump versuchen derzeit, Gelder einzusammeln, um den konservativen Nachrichtenkanal One America News (OAN) zu übernehmen. Organisiert wird der Übernahmeversuch von der Investmentfirma Hicks Equity Partners mit Sitz in Dallas/Texas.

Das Unternehmen gehört Thomas Hicks Jr., einem engen Freund Trumps. Hicks ist zudem Co-Vorsitzender des Republican National Committee, des nationalen Organisationsgremiums der Republikanischen Partei. Wie das Wall Street Journal (Paywall) berichtet, hat Hicks bereits verschiedene Großspender der Partei angesprochen, um rund 250 Millionen Dollar an Investmentsgelder für die Übernahme des OAN-Mutterunternehmens Herring Networks zusammenzubringen.

Der 2013 gelaunchte Nachrichtenkanal hat seinen Hauptsitz in San Diego/Kalifornien und verfügt über Nachrichtenbüros in Washington D.C. und New York. Allerdings hat OAN eine deutlich geringere technische Reichweite als die Konkurrenzsender Fox News, CNN oder MSNBC. So ist der Kanal derzeit lediglich in rund 35 Millionen US-Haushalten zu empfangen.

Laut Wall Street Journal hat Hicks Equity jedoch gegenüber potenziellen Investoren erklärt, dass die Reichweite mittels Weiterverbreitungsverträgen mit zusätzlichen Kabelnetzbetreibern deutlich ausgebaut werden soll. Hicks wolle zudem ein neues Management in das Unternehmen bringen und die Produktionsqualität verbessern.

Bislang galt in den USA Fox News als "Trump-Sender". Doch das Verhältnis des Präsidenten zum Nachrichtenkanal der Fox Corporation von Rupert Murdoch hat sich in den vergangenen Monaten merklich abgekühlt. So hatte Trump sogar seinen Anhängern geraten, nicht mehr Fox News anzuschauen. In einem Tweet schrieb er: "Wie have to start looking for a new News Outlet. Fox isn’t working for us anymore!" Hier die Reaktion von Fox auf Trumps Tweet:

Anzeige