Anzeige

Nachrichten-Podcast
Bertelsmann Content Alliance startet Morning-Podcast

Das Magazin Stern, die RTL-Gruppe und Audio Alliance starten im Frühjahr einen gemeinsamen, wochentäglichen Morning-Podcast. Der Nachrichtenpodcast soll die wichtigsten Themen des Tages beleuchten.

Text: W&V Redaktion

5. Februar 2021

Der neue Morning-Podcast wird unter anderem auf der RTL-eigenen Plattform "Audio Now" abrufbar sein.
Anzeige

Eine derartige medienübergreifende Zusammenarbeit im Bereich Nachrichtenpodcasts hat es bisher noch nicht gegeben: Im diesem Frühjahr starten das Magazin Stern, die Mediengruppe RTL Deutschland und die Audio Alliance gemeinsam einen wochentäglichen Morning-Podcast, der die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftsrelevanten Themen des Tages beleuchten und einordnen soll. Sämtliche Ausgaben entstehen dabei in crossmedialer Zusammenarbeit zwischen den drei Standorten Hamburg, Berlin und Köln. In redaktioneller Hinsicht wird ein besonderes Augenmerk auf die Diversität der Interviewpartner:innen gelegt, heißt es. Es soll die Gesamtheit der Bevölkerung und der Meinungsmacher abgebildet werden.

"Das Bedürfnis, über aktuelle Ereignisse in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf dem Laufenden zu sein und diese professionell eingeordnet zu bekommen, ist bei vielen Menschen in Deutschland derzeit groß", sagt Stephan Schäfer, RTL-Geschäftsführer Inhalte und Marken und Chief Product Officer Gruner + Jahr. Der Podcast wird ab dem Frühjahr wochentäglich auf Audio Now und allen gängigen Podcast-Plattformen abrufbar sein.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige