Anzeige

Starkes Wachstum
Bertelsmann veröffentlicht blendende Geschäftszahlen

Der Gütersloher Bertelsmann-Konzern verzeichnet ein bislang sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 und hebt die Prognose für das Gesamtjahr an. Besonders erfreulich sind die Zahlen der RTL Group.

Text: W&V Redaktion

4. November 2021

Thomas Rabe und Rolf Hellermann freuen sich über gute Bertelsmann-Zahlen.
Anzeige

Bertelsmann ist auf Erfolgskurs: Der Gütersloher Medienkonzern verzeichnet für die ersten drei Quartale des laufenden Jahres ein organisches Wachstum von 14,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und ein Wachstum von 8,4 Prozent gegenüber dem Niveau von vor Corona. Der Umsatz stieg um 9,2 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro, zugleich hob Bertelsmann die Prognose für das laufende Gesamtjahr an. Das gab Bertelsmann heute in einer Pressemitteilung bekannt. Besonders große Anteile an den guten Zahlen hat neben der RTL Group und Penguin Random House auf das Dienstleistungsgeschäft von Arvato, das unter anderem Servicecenter für seine Kunden betreibt. 

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe: "Die Monate Januar bis September 2021 verliefen für uns sehr erfreulich. Neben einem starken organischen Wachstum haben wir wichtige strategische Fortschritte erzielt. So wuchs die Anzahl der zahlenden Abonnenten der Streaming-Dienste der RTL Group rasant auf 3,4 Millionen. BMG erwarb ein umfangreiches Rechteportfolio von Tina Turner. Unsere Dienstleistungstochter Majorel ging erfolgreich an die Börse und Bertelsmann stärkte seine Position auf dem brasilianischen Bildungsmarkt durch den Erwerb von Anteilen an dem Bildungsunternehmen Afya."  

Erwartete Umsatzsteigerungen 

Rolf Hellermann, Finanzvorstand von Bertelsmann, betont seinen Optimismus für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres: "Wir werden einen höheren Umsatz verzeichnen und erwarten nun einen starken Anstieg des Operating EBITDA auf vergleichbarer Basis sowie ein Konzernergebnis von knapp zwei Milliarden Euro." Die RTL Group verzeichnet für seine Streaming-Dienste derzeit 3,4 Millionen zahlende Abonnenten und schraubt sein Ziele weiter nach oben. Gegenüber Ende September 2020 ist die Abonnentenzahl um 91 Prozent gestiegen und der Streamingumsatz verzeichnet ein Wachstum von 31 Prozent. Penguin Random Haus vermeldet zahlreiche Titel auf den internationalen Bestsellerlisten und Arvato verzeichnet laut Bertelsmann eine sehr dynamische Entwicklung.  

Anzeige