Anzeige

Übernahmeschlacht
Blindaktion zur Sky-Übernahme geplant

Am 22. September soll der Schlussstrich unter den seit fast zwei Jahren laufenden Bieterwettkampf um den Pay-TV-Sender Sky gezogen werden - mit einer ungewöhnlichen Aktion.

Text: Anonymous User

20. September 2018

Anzeige

Für den seit fast zwei Jahren laufenden Bieterwettkampf um den Pay-TV-Sender Sky haben die britischen Behörden jetzt eine ungewöhnliche Lösung gefunden. Die beiden Interessenten Comcast und 21st Century Fox sollen in einer sogenannten Blindaktion um den Sender bieten, meldet unter anderem Chip.de.

Dabei geben beide Unternehmen zur gleichen Zeit ein versiegeltes geheimes Angebot ab. Der Konzern, der mehr bietet, erhält den Zuschlag. Insgesamt soll es maximal drei Runden geben. Die Entscheidung soll schon an diesem Samstag fallen.

Anzeige