Anzeige

Wechsel an der RND-Spitze
Büchner verlässt Madsack, Suppa und Fenske übernehmen

Wolfgang Büchner zieht nach 2 Jahren in Hannover weiter: Der Madsack- und RND-Manager geht, Hannah Suppa und Marco Fenske steigen auf. 

Text: W&V Redaktion

15. März 2019

Anzeige

Wolfgang Büchner, seit Anfang 2017 Geschäftsführer und Entwicklungs-Chefredakteur des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) in Hannover, verlässt das Unternehmen der Madsack Mediengruppe. Der 52-Jährige werde der Gruppe weiter beratend zur Seite stehen, heißt es in der Mitteilung vom Freitag.

Gründe für Büchners Ausstieg, der vor seiner Zeit bei Madsack ein kurzes Gastspiel als Spiegel-Chefredakteur gegeben hatte, werden nicht genannt.

Nun befördert Madsack Hannah Suppa und Marco Fenske. Die 35-jährige Suppa wird Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen der Mediengruppe. Mit dem 35-jährigen RND-Chefredakteur Marco Fenske bildet sie gleichberechtigt die neue RND-Geschäftsführung.

Hannah Suppa und Marco Fenske verantworten RND gemeinsam.

Fenske war "maßgeblich an der bisherigen erfolgreichen Entwicklung des RND und weiterer Webangebote wie dem Sportbuzzer beteiligt und ist als RND-Chefredakteur weiterhin verantwortlich für alle überregionalen Inhalte", heißt es. Über Hannah Suppas Nachfolge in der Chefredaktion der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) soll zu gegebener Zeit informiert werden.

"Hannah Suppa und Marco Fenske sind ein starkes Team. Sie werden der digitalen Transformation unserer Medienmarken gemeinsam mit unseren Chefredakteuren und Redaktionen weiteren Schub geben", sagt Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe.

Anzeige