Anzeige

Gesundheitsportal
Burda expandiert mit Netdoktor

Um seine Aktivitäten im Healthcare-Bereich voranzutreiben, hat sich Hubert Burda Media in Österreich und der Schweiz durch einen Zukauf verstärkt - mit den Portalen Netdoktor.at und Netdoktor.ch.

Text: W&V Redaktion

29. Januar 2021

Anzeige

Der Medienkonzern Hubert Burda Media baut sein Geschäft mit journalistischen Gesundheitsportalen im Internet aus. Zum 1. Februar übernimmt das Unternehmen die Digitalmarken Netdoktor.at und Netdoktor.ch, wie das Medienhaus mit Sitz in München und Offenburg mitteilte. Burda hat bereits die deutsche Ausgabe des Portals seit August 2019 in seinem Portfolio. Vorher gehörte sie zur Holtzbrinck Publishing Group.

Auf den Portalen sind Infos rund um Gesundheit, Krankheiten und gesunden Lebensstil zu finden. Mit der Akquisition mausert sich Burda nach eigenen Angaben zum größten Anbieter von digitalen Gesundheitsinformationen im deutschsprachigen Raum.Netdoktor.at kommt auf rund 2,38 Millionen Unique User und rund 3,37 Millionen Visits pro Monat (12/2020 OEWA). NetDoktor.ch in der Schweiz verzeichnet aktuell 203.164 Unique User und 302.363 Visits (12/2020 IDAS) pro Monat. Mit NetDoktor.de werden monatlich 8,5 Millionen Unique User erreicht (22,1 Millionen Visits laut AGOF/IVW 12/2020).

Die Netdoktor-Portale in Österreich und in der Schweiz gehörten bislang zur netdoktor.at GmbH der österreichischen Medienmanagerin Eva Dichand. Der Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt. Burda-Vorstand Philipp Welte sagte zu dem Deal, die Übernahme der Plattformen unterstreiche "unseren publizistischen Anspruch als führender Anbieter digitaler journalistischer Gesundheitsinformationen im deutschsprachigen Raum".

Die Plattformen NetDoktor.at und NetDoktor.ch werden operativ, wie auch schon NetDoktor.de, in den Burda-Verlags-Bereich "Popular" integriert, in dem das zentrale Health Competence Center alle publizistischen Gesundheitsaktivitäten strategisch steuert.

Kay Labinsky, CPO Burda-Verlag "Popular": "Wir freuen uns, den Ausbau unseres starken Health-Portfolios konsequent fortzusetzen und jetzt auch unsere Nachbarn in Österreich und in der Schweiz jederzeit mit kompetenten Informationen zu allen Gesundheitsthemen versorgen zu können. Die drei deutschsprachigen NetDoktor-Portale werden somit künftig, thematisch individuell auf die länderspezifischen Bedürfnisse abgestimmt, strategisch sinnvoll aus einer Hand geführt."

am/mit dpa


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige