Anzeige

In Bari
Burda Forward eröffnet italienischen Entwicklungsstandort

Die IT-Experten der italienischen Beratung Fincons sollen Burda Forward beim Ausbau seines Technologiebereichs unterstützen. Dafür eröffnet der Vermarkter nun einen Auslandsstandort in Bari.

Text: W&V Redaktion

3. September 2019

"Software-Experten zu finden, ist gerade wichtiger denn je", so Thomas Koelzer, CTO bei Burda Forward.
Anzeige

Der Digital-Vermarkter Burda Forward hat seinen ersten Auslandsstandort in der italienischen Hafenstadt Bari eröffnet. Den Eintritt in den italienischen Markt setzt die Burda-Tochter mit Unterstützung des strategischen Partners Fincons Group, einer Unternehmensberatung im IT-Sektor mit Sitz in Bari um. Etwa 20 Mitarbeiter werden hier zunächst in den Bereichen Produkt- und Softwareentwicklung tätig sein. Mit diesem Schritt will Burda Forward seinen Wandel zum Technologie- und Medienunternehmen vorantreiben.    

Bari eigne sich vor allem aufgrund der zwei Fakultäten für Informatik, die sich in der Stadt befinden, und der stark wachsenden Tech-Community in der Region als Technologie-Standort, teilt das Unternehme mit. Am neuen italienischen Produkt- und Entwicklungsstandort sollen ab sofort eine Vielzahl an Softwareingenieuren für Portale wie Chip oder Focus Online tätig sein. Die Fincons Group hat vor über zehn Jahren ein "Delivery Center" in Bari eröffnet. 

"Wir investieren massiv in neue Technologien, denn nur so können wir unseren Nutzern einen echten Mehrwert auf unseren Portalen bieten. Software-Experten zu finden, die diese Innovationen vorantreiben können, ist für uns als Tech und Media Unternehmen gerade wichtiger denn je. Wir freuen uns, mit Fincons einen starken Partner gefunden zu haben, der uns vor Ort in Bari kompetent unterstützt, zum Beispiel bei der Rekrutierung von Top-Entwicklern", sagt Thomas Koelzer von Burda Forward.

Francesco Moretti, stellvertretender CEO der Fincons Group, fügt hinzu: "Wir freuen uns sehr, dass sich Burda Forward für uns entschieden hat. Dieser Vertrauensbeweis ist eine Bestätigung unserer Kompetenz und Erfahrung im Medien- und Verlagssektor, festigt aber auch unsere Präsenz im deutschen Markt, wo wir kürzlich im Zuge unserer internationalen Expansion einen Standort (in München) eröffnet haben."

Anzeige