Anzeige

Krisen-Rezepte
Burda startet Foodmagazin für Corona-Zeiten

Das Special Wir kochen zu Hause ist für Menschen gedacht, die in der neuen Situation das Kochen wieder für sich entdeckt haben. Passend dazu gibt es Tipps für gesundes Soulfood und effizienten Einkauf.

Text: W&V Redaktion

7. April 2020

Auch im Home Office will man gut essen. Burda weiß Rat.
Anzeige

In den letzten Wochen haben viele Menschen das Kochen neu - oder wieder - für sich entdeckt. Kein Wunder: Seit ein Großteil der Arbeitnehmer und deren Nachwuchs ins Home Office umgezogen sind, hat man wieder mehr Zeit für derlei Tätigkeiten.

Bei Hubert Burda Media hat man sich an die Situation bereits angepasst: BurdaHome hat jetzt das Special Wir kochen zu Hause unter der Marke von Lisa Kochen & Backen auf den Markt gebracht. Entwickelt wurde das Heft vom Team um Chefredakteurin Gaby Höger.

Praktisches und Soulfood

Das Heft greift Themen auf, die vor allem in der aktuellen Situation von Bedeutung sind. So gibt es Tipps für den effizienten Einkauf ("1x einkaufen, 7 Tage lecker essen"), gesunde Lebensmittel fürs Immunsystem sowie schnelle Mittagessen für die Familie. Außerdem sind Rezepte für Soulfood und exotische Gerichte dabei, die man vorläufig wohl eher nicht am Orginalort genießen kann.

 Wir kochen zu Hause erscheint in einer Druckauflage von 75.000 Exemplaren zum Copypreis von 1,99 Euro. Ergänzend gehen auch andere Food-Marken von Burda auf die neue Situation ein. So wird der User auf den Online-Portalen DasKochrezept.de oder Einfachbacken.de oder in den Social Media-Channels mit Nutzwert und Genuss versorgt - mehrheitlich vom Homeoffice aus.

Anzeige