Anzeige

TV goes Print
Burda und Seven.One betreten die Gewinnarena

Burda und die Seven.One Entertainment Group starten ein Print-Magazin: Der Titel Gewinnarena soll vor allem die Fans von Gewinnspielen und TV-Formaten wie "The Masked Singer" ansprechen.

Text: W&V Redaktion

11. Oktober 2021

Gemeinsame Sache: Die Gewinnarena wird zum Print-Magazin.
Anzeige

Burda und die Seven.One Entertainment Group bringen gemeinsam ein Unterhaltungs-Magazin an den Kiosk: Der Titel Gewinnarena, vorerst ein Pilotprojekt, enthält neben Beiträgen und Hintergrund-Berichten zu verschiedenen Formaten der Sendergruppe jede Menge Gewinnspiele. Die beiden Häuser arbeiten bereits seit längerem zusammen: Seit 2018 gibt es eine Kooperation zwischen Burda und Seven.One Media in den Bereichen Content und Vermarktung. Gewinnarena ist das jüngste Projekt dieser Allianz.

"Die Leser:innen erwarten exklusive Behind-the-Scenes-Stories zu bestimmten TV-Formaten, wie zum Beispiel 'The Taste', 'The Voice of Germany', 'The Masked Singer' und viele mehr, in Verbindung mit innovativen Quiz- und Rätselformaten und vielen attraktiven Gewinnen", erklärt Heike Lauber, Brand Director BurdaVerlag (Women/Entertainment), das Konzept. Eine Kombination, die in dieser Form "bislang einzigartig auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt" sei.

Gewinnspiele für Print-Fans

An den Gewinnspielen konnte das Publikum bislang nur auf elektronischem Weg teilnehmen: Gewinnarena.de, die digitale Plattform für alle TV-Gewinnspiele der Seven.One Entertainment Group, wurde im Dezember 2017 gelauncht und bietet seither neben Anruf und SMS auch eine digitale Teilnahmemöglichkeit an den Gewinnspielen der TV-Sender.

Die gedruckte Gewinnarena soll dies nun ändern. Die Zeitschrift, die am 13. Oktober zu den Staffelstarts von "The Voice of Germany" und "The Masked Singer" erscheint, hat einen Umfang von 68 Seiten und kostet 2,95 Euro. Die Druckauflage beträgt rund 250.000 Exemplare.

Redaktionell erstellt wird Gewinnarena im Team von Chefredakteur Kai Winckler, der für zahlreiche Entertainment-Titel des BurdaVerlags verantwortlich zeichnet, unter anderem die Freizeit Revue samt Rätselheftportfolio. Zum Launch der Zeitschrift  startet eine umfangreiche Werbekampagne in Print, TV und über die Kommunikationskanäle von Gewinnarena.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige