Anzeige

Sky-Kampagne
Claudio Pizarro beweist neue Flexibilität

Der Fußballer, der soeben seine Profi-Karriere beendet hat, ist Testimonial der neuen Sky-Kampagne, die das schneller kündbare Abo-Modell bewirbt. Der Auftritt wurde von bekannten Werbefilmern inszeniert.

Text: W&V Redaktion

31. August 2020

Claudio Pizarro: Hauptsache flexibel.
Anzeige

Da wandert doch glatt Fußball-Profi Claudio Pizarro eines schönes Nachmittags auf den Bolzplatz voller spielender Kinder – und natürlich denkt jeder sofort, der einstige Werder-Bremen-Spieler würde jetzt ein paar Dribbel-Tricks vorführen. Falsch gedacht: Pizarro, der im Sommer seine Fußballer-Karriere beendete, packt statt dessen eine Boom-Box aus – und führt zu den Klängen von George Michaels‘ "Freedom" ein wenig rhythmische Sportgymnastik vor. Und zeigt damit, wie flexibel er ist.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Mit dem Tänzchen, das der Sportler im Rahmen der neuen Sky-Kampagne aufführt, wird auch die neue Flexibilität des Abo-Modells von Sky beworben: Künftig kann man bei dem Pay-TV-Anbieter nach einem Monat kündigen - allerdings erst nach einem Jahr Vertragslaufzeit.

Botschafter für die neue Sky-Welt

Barbara Haase, Chief Marketing Officer bei Sky Deutschland: "Sky ist einfach, macht Spaß und unsere Kunden sind ab sofort so frei wie nie zuvor. Unsere neue Marketingkampagne vermittelt dieses Lebensgefühl auf ungewöhnliche, aber auch authentische Art und Weise. Claudio Pizarro ist ein absoluter Glücksgriff und der perfekte Botschafter für die neue Sky-Welt."

Die neue Marketingkampagne wurde inhouse von Sky Creative unter Leitung von Andreas Lechner konzipiert und umgesetzt, ausführende Produktion war die Müncner Oki Films GmbH. Der Spot wird bis Ende Oktober über alle relevanten Kommunikationskanäle breit eingesetzt. Regie führte der bekannte Werbefilmer Charley Stadler. Kameramann ist der renommierte Director of Photography Phedon Papamichael, der unter anderem bei Kino-Hits wie "Walk the Line", "The Monuments Men" oder "The Descendants" mitwirkte. Das Brutto-Media-Budget der Kampagne liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige