Anzeige

Neupositionierung im Prmeium-Segment
Condé Nast entwickelt Markenstrategie für Stylebop

CNX, die Kreativschmiede von Condé Nast, soll die Online-Luxusplattform nach ihrem Relaunch im September wieder zu einer bekannten Größe bei den Luxus- und Lifestylekunden machen.

Text: W&V Redaktion

17. Dezember 2020

Auch der Look von Influencerin Caro Daur kann bei Stylebop geshoppt werden.
Anzeige

Die Rückkehr der Online-Luxusplattform Stylebop, die im August 2019 Insolvenz angemeldet hatte, nimmt weiter Fahrt auf: Nach der Übernahme durch Fashion ID, der E-Commerce-Tochter des Düsseldorfer Einzelhändlers Peek & Cloppenburg KG, nahm das Portal nach einem Relaunch im September 2020 wieder den Betrieb auf.

Jetzt geschieht der nächste Schritt: CNX, die Kreativschmiede von Condé Nast, wird eine Markenstrategie für Stylebop zu entwickeln. Zugleich auch eine Chance für das CNX-Team um Chief Business Officer Oliver Janik – denn die Unit soll als Creative Consultancy von Condé Nast Germany bei Luxus und Lifestyle-Kunden eine feste Größe werden.

Nachhaltig etablieren

Im Premium- und Luxussegment sei Condé Nast eine "unangefochtene Autorität", so Janik. "CNX als Creative Consultancy des Hauses übersetzt dies in eine unique Beratungskompetenz, insbesondere wenn es um die Positionierung und Weiterentwicklung von Marken in diesen Marktumfeldern geht."

Für Stylebop agiert CNX nun als Partner für die strategische Markenentwicklung. Zudem soll die Plattform nach ihrem Relaunch im September dabei unterstützt werden, sich als Marke nachhaltig im Luxusmarkt zu etablieren.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige