Anzeige

Führungsriege
Condé Nast stellt Magazin Glamour neu auf

Die Transformation von Condé Nast Deutschland geht weiter: Die langjährige Glamour-Chefredakteurin Andrea Ketterer übergibt die Führung der Marke an ihren bisherigen Stellvertreter Georg Wittmann.

Text: W&V Redaktion

17. November 2020

Andrea Ketterer ist 2008 Chefredakteurin der Glamour.
Anzeige

Im Fokus der Transformation von Condé Nast Deutschland steht die Weiterentwicklung der Organisation sowie der Ausbau der Audience, um neue digitale Erlösmodelle auf- und auszubauen. Im Zuge dessen gibt es auch einen Umbruch in der Chefetage bei Glamour: Die langjährige Chefredakteurin und Markenverantwortliche Andrea Ketterer übergibt ihren Posten die Führung der Marke ab Dezember an ihren bisherigen Stellvertreter Georg Wittmann. Dieser wird in der Rolle als Chief Creative Director den Content-Bereich der Marke verantworten und bildet mit Tanja Fox, die zum Head of Editorial aufgestiegen ist, das
neue Content-Team.

"Ich blicke mit 15 aufregenden Jahren auf eine fantastische Zeit zurück. Eine Reise, bei der ich viel erleben und lernen durfte - die Chance bekam, eine wertvolle Marke im Hause Condé Nast entscheidend weiterzuentwickeln. So etwas kann nur gelingen, wenn man - wie ich - von einem hervorragenden Team von Redakteur*innen und Kolleg*innen inspiriert und unterstützt wird. Es ist Zeit für ein neues Wirkungsfeld, das sich im Zeichen aktueller gesellschaftlicher Themen wie Female Empowerment bewegen wird. Darauf freue ich mich sehr. Ich bin sehr glücklich, dieses tolle Team und die nächsten spannenden Schritte für Glamour bei Georg in den besten Händen zu wissen und wünsche ihm in diesem Sinne viel Spaß und Erfolg", sagt Andrea Ketterer, die 2008 die Chefredaktion des Magazins übernahm.

"Ich möchte mich ganz herzlich bei Andrea für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken, wünsche ihr für die Zukunft nur das Allerbeste. Andrea hat bei Glampur sehr viel bewegt, ein großartiges Team aufgebaut, das sie nun bestens aufgestellt und vorbereitet übergibt. Durch engagierten Journalismus, hohen Anspruch an Qualität und ihren Enthusiasmus war sie zentrale Kraft und die Gestalterin der Marke", sagt Jessica Peppel-Schulz, CEO von Condé Nast Deutschland. "Nach vielen Jahren bei Condé Nast respektiere ich ihren Wunsch, einen neuen Weg einzuschlagen. Gleichzeitig bin ich sehr dankbar, dass wir mit Georg Wittmann nicht nur auf ihren bisherigen Stellvertreter, sondern auch auf einen erfahrenen Journalisten mit Führungserfahrung setzen, um mit Kontinuität an unserem Zukunftsplan für Glamour arbeiten zu können - das Ziel: Glamour zu der führenden und aufregenden 360-Grad-Plattform für Fashion- und Beauty- Begeisterte junge Frauen weiterzuentwickeln."


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige