Anzeige

Bis zu 11,68 Millionen Zuschauer
DFB-Sieg beschert RTL seltenes Quoten-Hoch

Dank Jogi Löws siegreicher DFB-Elf erzielt RTL am Dienstag über 33 Prozent Marktanteil - ein Niveau, das fast nur noch "IBES" toppt. 

Text: W&V Redaktion

12. Oktober 2016

Die Rechnung mit den Fußball-Rechten geht für RTL auf.
Anzeige

König Fußball bringt auch RTL Glück und tolle Quoten: Bis zu 11,68 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren verfolgten am Dienstagabend das dritte WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft. Im Schnitt sahen 10,35 Millionen Fans den 2:0-Sieg der DFB-Auswahl von Joachim Löw gegen die Nordiren, durch den sich der Weltmeister weiterhin die Tabellenspitze in der Gruppe C sichert.

Der Gesamtmarktanteil betrug für den Kölner Privatsender selten gewordene 33,1 Prozent, die sonst nur bei bunten Highlights wie dem "Dschungelcamp" zu erreichen sind. Bei der RTL-Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil immer noch bei 30,7 Prozent – oder 5,29 Millionen Fans.

Vor allem die zweite Halbzeit zählte nach Senderangaben viele Fans: Nach 9,63 Millionen für die ersten 45 Minuten stieg die Zahl der Gesamtzuschauer nach der Pause auf 11,02 Millionen. Macht 37,8 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahren. Das Quoten-Hoch zur Primetime erhöhte den RTL-Tagesmarktanteil auf 16,2 Prozent. Damit lag RTL (ausnahmsweise) am Dienstag bei den Zuschauern ab 3 Jahren deutlich vor dem ZDF mit 12,6 und der ARD mit 9,4 Prozent.

RTL bleibt bei der Nationalelf am Drücker

Kein Wunder, dass RTL am Mittwochmorgen bereits auf das nächste mögliche Quoten-Highlight hinweist: Der Sender zeigt am Freitag, den 11. November die Begegnung Deutschland gegen San Marino, das vierte WM-Qualifikationsspiel im Rahmen der European Qualifiers zum Weltturnier 2018 in Russland. RTL überträgt live ab 20.15 Uhr.

Und RTL kickt weiter, schleißlich haben sich die Kölner bis Oktober 2017 die exklusiven TV-Rechte an den Qualifikationsspielen der Nationalmannschaft für die WM 2018 in Russland gesichert. Auch darf der private Fernsehsender zwischen 2018 und 2022 insgesamt 28 Spiele der DFB-Elf übertragen. Die Kölner sicherten sich im Sommer zwei umfangreiche Rechtepakete mit Qualifikationspartien für Welt- und Europameisterschaften sowie Testspielen der DFB-Auswahl. Das Senderteam sprach beim Deal von einem "überragenden strategischen Produkt im Fernsehbereich". Die Rechnung geht auf.

Anzeige