Anzeige

Vermarktung
Die Ad Alliance startet Ad Now für ihre Partner

Die neue Infoplattform der Bertelsmann-Vermarktungs-Allianz soll Kunden und Agenturen mit Business-Infomationen versorgen - in leicht verdaulichen und unterhaltsamen Häppchen wie einer Talkshow.

Text: W&V Redaktion

22. Juli 2020

Frank Vogel bittet auf Ad Now zum Experten-Talk.
Anzeige

Pünktlich zur neuen TV-Saison startet die Ad Alliance eine neue Info-Plattform für Business-Partner: Auf "Ad Now" will die Vermarktungs-Allianz des Bertelsmann-Konzerns exklusive Previews, Informationen, Cases und innovative Tools für Mediaplaner vorstellen.

"Persönlich, nahbar und greifbar" soll der Content aufbereitet werden. Heißt: in kompakten Häppchen, die der Nutzer ganz nach Gusto konsumieren kann. Ein erstes großes Projekt ist bereits abrufbar: Die Programmpräsentation der Sendergruppe kann komplett angeschaut werden – oder in die Angebote der verschiedenen Channels aufgeteilt werden.

Videos und Mini-Talkshow

Auch die anderen Gattungen des Konzerns werden in Form von Videos greif- und erlebbar gemacht. Beispielsweise lädt Marketing- und Sales-Chef Frank Vogel wechselnde Experten in wechselnden Locations als Gäste zu seinem zehnminütigem Mini-Talk "BÄMerkenswert" ein. Den Anfang macht Karin Immenroth, Chief Data & Analytics Officer der Mediengruppe RTL.

Ein weiteres Format ist "Sechs Fragen an …". Darin erzählen die Chefredakteure*innen des Hauses  in kurzen Interviews über ihren Redaktionsalltag der Gruner + Jahr- und Spiegel-Titel – von Schöner Wohnen über Beef und Geo bis hin zu Stern und Spiegel Online.

Blicke hinter die Kulissen

Auch RTL gewährt Blicke hinter die Kulissen – etwa über die Herausforderungen in der Corona-Krise: Produktionsalltag, Schutzmaßnahmen, Arbeiten im Mobile Office. Ergänzend gibt es Cases, Interviews mit Werbepartnern und Informationen zu kreativen Werbelösungen. Darüber hinaus werden auch einzelne Branchen genauer beleuchtet und aus sämtlichen Blickwinkeln betrachtet.

Dabei war Ad Now ursprünglich nur als Überlegung für eine Screening-Alternative gedacht, so Matthias Dang, Geschäftsführer der Ad Alliance. Dank des Ideenreichtums seines Teams sei daraus nun ein eigenes Produkt geworden, "das uns als langfristiger Marktpartner gut zu Gesicht steht."


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige