Anzeige

Screenforce Days 2019
Die RTL-Gruppe operiert am offenen Herzen

Bei den Kölnern wird immer intensiver verzahnt. Und man wird mutiger: Formate wie eine Live-OP am offenen Herzen und eine Serie zu den Hitler-Tagebüchern sind nur der Anfang.

Text: W&V Redaktion

27. Juni 2019

Comedian Chris Tall (l.) führte als "Der Neue" durch die RTL-Welt von Bernd Reichart (M:) und Matthias Dang.
Anzeige

Bei der RTL-Gruppe ist in diesem Jahr einiges neu. Denn es hat sich ja in der Gruppe viel getan, die engere Verzahnung mit Gruner + Jahr, sowohl bei der Vermarktung als auch in Sachen Content, ist in vollem Gange.

Auch der Mann an der Spitze ist neu: Bernd Reichart, seit Januar 2019 CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Mediengruppe RTL Deutschland sowie Mitglied des Bertelsmann Group Management Committee, steht in diesem Jahr erstmals für die Sendergruppe auf der Bühne.

Reicharts Agenda ist klar: "Wir wollen unsere Position als Local Hero im deutschen Markt festigen", verkündet er. Schaffen will er das mit noch mehr Eigenproduktionen, mehr Live-Events und mehr Originals für die Streaming-Plattform TV Now.

Neues Team mit Kreativ-Power

Dazu beitragen soll natürlich auch das neue Team, das Reichart zusammengestellt hat. So sprach Stephan Schäfer, nicht mehr "nur" der Mann aus dem Printlager von G+J, sondern bei Bertelsmann inzwischen übergreifend als Geschäftsführer für Inhalte und Marken zuständig, erstmals bei den Screenforce Days. Sein Anspruch: "Wir sind die Heimat für die besten Kreativen." 8000 davon arbeiten bei den Kölnern, die jährlich rund zwei Milliarden Euro in Inhalte investieren.

Jan Wachtel, Geschäftsführer für digitale Medien & journalistische Inhalte, hat für den Streaming-Bereich ebenfalls viel vor. "Wir sind der festen Überzeugung, dass Video on Demand in Deutschland in der Mitte der Gesellschaft ankommen wird. Inhalte für diese Zielgruppe zu entwickeln, ist seit Jahren tief in unserer DNA verankert – das ist unsere Kernkompetenz! Das ist unser Wettbewerbsvorteil!"

Nun sollen die Zuschauer zu TV Now-Nutzern werden. Aktuell erreicht das Angebot bis zu fünf Millionen Unique User pro Monat, vor allem dank der nationalen Originals. Aktuell gibt es rund 638 Originals.

Original für jeden Kanal

Über welchen Kanal diese zuerst ausgestrahlt werden, spiele aber zunächst keine Rolle, betont Wachtel. "Wir produzieren unsere Inhalte zentral und orchestrieren diese dann über alle unsere Ausspielkanäle." Schlussendlich sei damit jede Eigenproduktion der Mediengruppe RTL ein TV Now Original. Für 2019/20 ist schon einiges fix: Zu den neuen Originals zählen "No Activity", "Prince Charming", "Jenke ohne Grenzen" und die BBC-Weltkriegs-Dramaserie "World on Fire".

Und was wartet nun in der kommenden TV-Saison auf die Zuschauer?

Das Mutterschiff RTL setzt in der neuen Saison neben den etablierten Formaten wie  "IBES", "DSDS", "Let's Dance" und "Das Supertalent", verstärkt auf die Inszenierung neuer Highlights in Form von Thementagen, Live-Dokumentationen, Live-Events und Live-Shows.

Operation und Passion

Ein Highlight dürfte "Die Passion" werden, ein Live-Musik-Event an Ostern 2020. Mitten im Zentrum einer deutschen Stadt werden bekannte Schauspieler und Sänger mithilfe deutscher Popsongs die Geschichte der letzten Stunden von Jesus Christus erzählen.

Deutlich blutiger geht es voraussichtlich wird es bei der Dokumentation "Operation Live" zu: Sie zeigt einen Eingriff am offenen Herzen. Die OP ist der Höhepunkt eines Thementages, in dem RTL das Herz in den Mittelpunkt seiner Berichterstattung stellt. Ziel ist es, zu informieren und aufzuklären, die Menschen zu bewegen, ihre Gesundheit nicht für selbstverständlich zu erachten. 

Alle gegen Jauch

Allzweckwaffe Günther Jauch macht auch wieder etwas Neues: In "Bin ich schlauer als Günther Jauch?" können sich die Zuschauer zuhause live mit dem Moderator duellieren. Im Herbst feiert Jauch außerdem 20 Jahre "Wer wird Millionär?". Der Clou: In der  Jubiläumssendung sind die Antworten auf die  Fragen eigentlich schon bekannt – denn sie wurden in der 20-jährigen Geschichte schon alle einmal gestellt.

Auch Nachhaltigkeit ist ein großes Thema. Im Herbst steht ein Themenschwerpunkt an, der sich ausführlich damit auseinandersetzt – in News- und Magazinsendungen. Zudem unterzieht sich Reporter Jenke von Wilmsdorff in einer neuen, zweistündigen Ausgabe seines "Jenke Experiments" wieder einem Selbstversuch - diesmal zum Thema Plastik.

Fiction: Neue Rolle für den letzten Bullen

Im Bereich eigenproduzierte Fiction kommt "Der König von Palma" eine High-End-Dramaserie der UFA Fiction für TVNow und RTL. In der Titelrolle: "Der letzte Bulle" Henning Baum.

In der Serie "Faking Hitler" wird basierend auf dem Stern-Podcast die wahre Geschichte eines Jahrhundertbetrugs erzählt, die Geschichte der gefälschten Hitler-Tagebücher. Die UFA Fiction-Produktion von Nico Hofmann und Tommy Wosch ist das erste fiktionale Content Alliance-Projekt für RTL Deutschland.

Mit "Schwester, Schwester – hier liegen sie richtig!"gibt es außerdem im Frühjahr 2020 eine neue Sitcom von Headautor Tommy Wosch. Und mit "Lucie – geheult wird nicht!" startet in der kommenden Saison auch eine neue Serie im Stundenformat. 

Vox und die Rampensäue

Der neue Vox-Geschäftsführer Sascha Schwingel will jetzt auch in der jüngeren Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen in die Top 3 aufrücken. Zum beispiel mit der nunmehr vierten fiktionalen Eigenproduktion "Rampensau" mit Jasna Fritzi Bauer als "V-Frau", die ihrem Freund in Schwierigkeiten helfen will. Mit im Mix: die deutsche Adaption der Abenteuershow "Survivor" und die neue Kochshow "Ready to Beef!", bei der sich die Best Buddies Tim Mälzer und Tim Raue duellieren. 

Fazit:

RTL gibt in der neuen Aufstellung kräftig Gas. Mehr eigenproduzierten Content für jeden Kanal, häufig ineinander verzahnt, innovative Ideen, die teilweise (Herz-OP!) schon grenzwertig erscheinen. Gut möglich, dass einiges davon schon die Handschrift von Bernd Reichart trägt, der sich vor Experimenten noch nie scheute. Den Kölnern wird es auf jeden Fall gut tun.

Was der Tag 2 der Screenforce Days bringt, hier im Live-Blog:

Anzeige