Anzeige

Nominierungen
Diese Medienangebote adelt der Grimme Online Award

Funk, BR, Übermedien: Sie zählen mit diversen digitalen Formaten zu den Nominierten für den Grimme Online Award 2018.

Text: W&V Redaktion

26. April 2018

28 Nominierungen stehen dieses Mal auf der Liste.
Anzeige

Herausragende Online-Angebote für junge Zielgruppen und zum kritischen Umgang mit der Mediennutzung gehören zu den Nominierten für den Grimme Online Award 2018. Allein fünfmal geht das junge ARD/ZDF-Angebot Funk ins Rennen um die undotierte Auszeichnung, wie das Grimme-Institut am Donnerstag in Köln bekannt gab. Zu den nominierten Formaten dort zählen "Y-Kollektiv", "Jäger & Sammler" und "Deutschland3000".

Auch "So geht Medien" vom BR konnte eine Nominierung verbuchen. Die Seite erklärt beispielsweise, wie man Fake News erkennt. Ebenfalls nominiert ist das Portal  Übermedien, das zeige, wie "nutzerfinanzierter Medienjournalismus im Netz tatsächlich funktionieren kann".

Aus den insgesamt 28 Nominierungen wählt eine Jury nun bis zu acht Preisträger in vier Kategorien aus. Parallel können Internetnutzer über einen Publikumspreis abstimmen. Die Preisverleihung findet am 22. Juni in Köln statt.

W&V Online/dpa 

Anzeige