Anzeige

TV-Ereignisse des Jahres
Diese Sendungen holten 2018 die Top-Marktanteile

Das ZDF schafft vor allem dank Crime den Jahressieg, die ARD punktet auch mit Sport. Und RTL profitiert vom Dschungelcamp.

Text: W&V Redaktion

28. Dezember 2018

Boerne und Thiel sind am Tatort immer noch gefragt.
Anzeige

Das ZDF ist auch 2018, wie in den Jahren zuvor, wieder der meistgesehene TV-Sender Deutschlands: Die Mainzer erzielen laut der Auswertung des Marktforschungsunternehmens Media Control einen durchschnittlichen Marktanteil von 13,9 Prozent. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Ein Ergebnis, das das Zweite allerdings weniger den Sportereignissen des abgelaufenen Jahres, etwa der Fußball-WM, verdankt. Unter den Top-Formaten listet Media Control sie jedenfalls für das ZDF nicht auf – statt dessen holte Krimi-Ware die meisten Zuschauer: Eine Folge von "Nord Nord Mord" und das James Bond-Abenteuer "Spectre" liegen hier vorn.

"Tatort"-Boerne ist nach wie vor beliebt

Die ARD, die mit 11,5 Prozent (+0,2 Prozentpunkte) auf Platz zwei folgt, konnte hingegen voll vom Fußball-Event profitieren: Das (einzige siegreiche) Spiel der deutschen Elf gegen Schweden erzielte 2018 mit 76,3  Prozent den insgesamt höchsten Marktanteil. Dahinter rangiert, schon mit deutlichen Abstand, die Münsteraner "Tatort"-Folge "Schlangengrube".

Von den Privatsendern schneidet RTL laut Media Control am besten ab. Der Marktanteil der Kölner beträgt 8,4 Prozent, 0,8 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Immerhin schaffte es RTL auch mit einem seiner Eigen-Formate ganz weit nach vorn: Das Finale von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" wurde von 6,8 Millionen Menschen verfolgt – das macht einen Marktanteil von knapp 30 Prozent aus.

Der Rest: leichte Schwankungen

In der Jahresbilanz hat auch Sat.1 etwas verloren. Brachte es der Sender 2017 noch auf 6,7 Prozent Marktanteil, so sind es jetzt nur noch 6,2 Prozent. Das Vox-Resultat ist mit 4,8 Prozent ebenfalls leicht unter Vorjahr, und auch ProSieben (4,4 Prozent) und RTL II  (3,0 Prozent) mussten leichte Einschnitte hinnehmen.

Immerhin gibt es laut Media Control aber auch noch zwei Gewinner: Kabel eins wächst um 0,1 Prozentpunkt und liegt nun bei 3,5 Prozent Marktanteil, ZDFneo verbessert sich sogar um 0,3 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent Marktanteil.

Anzeige