Anzeige

CineStar/FFA
Dieser "Tatort" darf zuerst ins Kino

Der kommende Fall von ARD-"Tatort"-Kommissar Wotan Wilke Möhring mit dem Titel "Verbrannt" ist vor der TV-Ausstrahlung in 160 Kinos zu sehen.

Text: W&V Redaktion

12. August 2015

Anzeige

Der kommende Fall von ARD-"Tatort"-Kommissar Falke ist filmreif: Mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle und in der Inszenierung von Regisseur Thomas Stuber ist die Folge "Verbrannt" vor der TV-Ausstrahlung unter anderem in Kinos der CineStar-Gruppe zu sehen. Hier steht der "Tatort" schon am Mittwoch, den 30. September auf dem Programm. Beginn der Ausstrahlung: 20.15 Uhr - wie im Ersten gelernt. Da laut dem produzierenden NDR auch UCI- und Cinemaxx-Kinos bei der Aktion mitmachen, wird der Krimi bundesweit in rund 160 Lichtspielhäusern zu sehen sein. Das Erste zeigt den "Tatort: Verbrannt" dann am Sonntag, 11. Oktober.

Die Story, die auf wahren Begebenheiten beruht: In Salzgitter beschatten die Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) einen Mann, der verdächtigt wird, für eine Schleuserbande mit gefälschten Pässen zu handeln. Bei der Festnahme kommt es zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen Falke und dem Verdächtigen. Der vermeintliche Schleuser wird über Nacht in Polizei-Gewahrsam genommen, um am nächsten Tag verhört zu werden. Am Morgen erfahren Falke und Lorenz, dass es nachts zu einem Unglück kam, bei dem der Mann aus noch ungeklärten Umständen starb. Falke beginnt gemeinsam mit Lorenz auf eigene Faust zu ermitteln.

Apropos Kino: Die Mediengattung brummt wie nie zuvor! Für das erste Kino-Halbjahr 2015 meldet die Filmförderungsanstalt FFA absolute Rekorde. Demnach konnte die Branche in den ersten sechs Monaten mit 545 Millionen Euro Umsatz erstmals die Halbe-Milliarde-Euro-Marke knacken. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Umsatz damit um 21,1 Prozent gestiegen. Nachdem im ersten Halbjahr 2014 lediglich 56,2 Millionen Kinotickets gelöst wurden, sorgten 66,8 Millionen Kinobesucher im ersten Halbjahr 2015 für ein Besucherplus von 18,8 Prozent. Til Schweigers Komödie "Honig im Kopf" ist mit 5,9 Millionen Besuchern im Jahr 2015 der besucherstärkste Film.

In der zweiten Jahreshälfte ist mit den noch anstehenden Starts von "Fack ju Göhte 2" (10. September), "James Bond 007 – Spectre" (5. November) und natürlich "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht" (17. Dezember) nochmals einiges zu erwarten. Da kommt der "Tatort" gerade recht. Im Februar läuft dann der erste "Tatort" nach 30 Jahren regulär und bundesweit im Kino; Til Schweigers NDR-Krimi "Tschiller außer Dienst" wird am 25. Februar starten.

Übrigens: "MI"-Star Tom Cruise hat aktuell die kleinen gelben Minions vom ersten Platz der offiziellen Deutschen Kinocharts verdrängt. Für den Actionkracher "Mission: Impossible - Rogue Nation" wurden zwischen Donnerstag und Sonntag gut 287.000 Kinobesucher verzeichnet, wie Media Control zum Wochenstart errechnet hat. Es ist der inzwischen fünfte Teil der Hollywood-Reihe mit Cruise in der Hauptrolle, der die "Minions" nach fünfwöchiger Dominanz und bislang mehr als 5,5 Millionen Zuschauern ablöst.

Anzeige