Anzeige

Deutschland sucht den Superstar
Dieter Bohlen verlässt DSDS- und Supertalent-Jury

Die RTL-Shows "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" bekommen ab der kommenden Staffel jeweils eine komplett neue Jury. Auch für Dieter Bohlen ist damit schon bald Schluss.

Text: W&V Redaktion

11. März 2021

Die DSDS-Jury geht von Bord.
Anzeige

Aus für Dieter Bohlen und all die anderen Juroren der RTL-Shows "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent". Mit der aktuellen DSDS-Staffel, die mit dem großen Finale am 3. April zu Ende gehen wird, endet auch die Ära Dieter Bohlen bei Europas erfolgreichster Talent-Show. Mit dem Pop-Titan verlassen auch die anderen Jurymitglieder Mike Singer und Maite Kelly die Sendung. Der ehemalige Juror Nummer vier, Michael Wendler, wurde bereits im Herbst aus der Sendung katapultiert und seine Auftritte aus den Aufzeichnungen geschnitten. RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm: "Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chefjuror. Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne ist er maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung." Die 19. DSDS-Staffel mit neuer Jury geht – ohne Bohlen – am 22. Januar 2022 auf Sendung. 

Auch das Supertalent mit neuer Jury  

Mit einer komplett neuen Jury geht allerdings nicht nur DSDS an den Start, sondern im Herbst auch die Familienshow "Das Supertalent". Neben Dieter Bohlen verlassen Bruce Darnell, Chris Tall und Evelyn Burdecki die Sendung, die mit 15 Staffeln ebenfalls zu den alt eingesessenen Shows im deutschen Fernsehen zählt. Die Zuschauermarktanteile von "Das Supertalent" sind seit 2010 allerdings um mehr als die Hälfte auf zuletzt 17,8 Prozent in der Gruppe der 14- bis 49-jährigen gesunken. Bei DSDS ist die Entwicklung nahezu identisch, wobei die beliebteste Staffel mit dem höchsten Marktanteil die erste im Jahr 2002 gewesen ist. Damals saßen neben Dieter Bohlen noch Thomas M. Stein, Shona Fraser und Thomas Bug auf den Jurystühlen.    

Anzeige