Anzeige

Ex-Bauer-Manager
Dirk Wiedenmann wird Vermarktungschef von Funke

In der neu geschaffenen Position verantwortet er ab Januar sämtliche Vermarktungsaktivitäten der Mediengruppe.

Text: W&V Redaktion

19. Dezember 2019

Ab Januar oberster Vermarktungsboss bei Funke: Dirk Wiedenmann.
Anzeige

Erst Mitte 2019 hatte er die Bauer Media Group aus persönlichen Gründen verlassen – jetzt ist Dirk Wiedenmann wieder da. Und er bleibt dem Media-Business treu: Er wird ab Januar 2020 oberster Vermarktungschef der Funke Mediengruppe. Eine Position, die neu geschaffen wurde, und in der er sämtliche Vermarktungsaktivitäten des Hauses verantworten wird. Wiedemann berichtet künftig direkt an Andreas Schoo, Sprecher der Geschäftsführung.

Schoo erhofft sich von Wiedenmann neue Impulse für das Unternehmen: "Mit ihm wird die Vermarktung bei Funke zum ersten Mal ein eigenes Gesicht bekommen - endlich! Für unsere Partner und Kunden ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, unsere vielfältigen Produkte im regionalen wie auch im nationalen Markt gebündelt zu nutzen."

Umfassendes Netzwerk

Wiedenmann, 55, war seit 2014 bei der Bauer Media Group Vermarktungschef. Seit 2018 war er dort zudem Mitglied der deutschen Geschäftsführung und zusätzlich für das Digitalgeschäft verantwortlich. Davor führte er ab 2009 als Vorsitzender der Geschäftsführung und Vorstand der AG das Deutschlandgeschäft von Ströer.

Seine Karriere startete der Rheinländer 1990 im Bereich Sales, Trade Marketing und später Media bei Effem, dem deutschen Tochterunternehmen von Mars Inc. Im Jahr 2000 wurde er Geschäftsführer für die DACH-Region des internationalen Agenturnetzwerks Initiative Media. Dort war er ab 2006 als COO für die Regionen Europa, Middle East und Afrika verantwortlich.

Anzeige