Anzeige

Zukunftsprojekt
Drei Millionen US-Schüler nutzen NYT-Website gratis

Bereits 4000 US-Schulen haben einen Gratiszugang zur Website der Zeitung. Künftig soll die Teilnahme an dem Schulprojekt auch in anderen Ländern möglich werden.

Text: W&V Redaktion

6. Februar 2019

Künftig sollen auch Schulen außerhalb der USA an dem Projekt teilnehmen können.
Anzeige

Es ist ein Investment in die künftige Nutzer-Generation: Mehr als drei Millionen Schüler in den USA haben mittlerweile über ihre Schulen einen kostenlosen Zugang zur Website der New York Times. Möglich wurde dieses Projekt, das 2017 gelauncht worden war, durch die große Spendenbereitschaft der NYT-Leser.

Wie die amerikanische News-Website Axios berichtet, sind bei der New York Times inzwischen mehr als 30.000 Spenden aus insgesamt 75 Ländern für das Schulprojekt eingegangen. Ein anonymer Spender überwies gleich im ersten Jahr eine Million Dollar. Rechnet man diese Zuwendung heraus, liegt die durchschnittliche Spendenhöhe bei 50 Dollar.

4000 Schulen aus allen Teilen der USA sind mittlerweile an dem Projekt beteiligt. Vergeben werden die Gratis-Abonnements auf einer "First-ask, first serve"-Basis. Noch ist das Projekt auf die USA beschränkt, doch wie es heißt, soll eine Teilnahme künftig auch in anderen Ländern ermöglicht werden.

Anzeige