Anzeige

Regionalmedien-Chef
DuMont holt Thomas Schultz-Homberg

Thomas Schultz-Homberg wechselt von der FAZ zu DuMont. Dort soll er als CEO des Kölner Regionalmedienverlags die Digitalisierung der Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger und Express vorantreiben.

Text: W&V Redaktion

8. Juli 2020

Neu beim Regionalmedienverlag von DuMont: Thomas Schultz-Homberg
Anzeige

DuMont beruft Thomas Schultz-Homberg zum 1. Oktober 2020 zum CEO seines Regionalmedienverlags in Köln. Der 52-jährige Manager wird die Entwicklung des Medienhauses und insbesondere die weitere Digitalisierung der Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger und Express verantworten.

Nach einer umfassenden Portfolio-Überprüfung im vergangenen Jahr hatte DuMont zum 1. Mai seine Aktivitäten im Geschäftsfeld Regionalmedien neu ausgerichtet und in dem integrierten Medienhaus in Köln zusammengeführt.

Interimistisch wird der Regionalmedienverlag Köln aktuell vom DuMont Vorstandsvorsitzenden Christoph Bauer geleitet bis zum Eintritt von Schultz-Homberg, der über langjährige Branchenerfahrung verfügt und ein Experte für die Entwicklung vorrangig digitaler journalistischer Geschäftsmodelle ist, teilt das Medienhaus mit.

Stationen bei FAZ, DDV und Morgenpost Sachsen

Schultz-Homberg kommt von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, wo er seit 2013 als Chief Digital Officer der Verlagsgruppe fungierte. Sein bisheriger Stellvertreter, Nico Wilfer, wird den vakanten Posten bei der FAZ übernehmen. Zuvor war Schultz-Homberg bei der DDV Mediengruppe (Sächsische Zeitung), einem Tochterunternehmen von Gruner + Jahr, als Mitglied der Geschäftsleitung für das Digitalgeschäft zuständig.

Der Absolvent der Journalistenschule Axel Springer durchlief verschiedene Positionen in Verlagen, unter anderem als stellvertretender Chefredakteur bei der Morgenpost Sachsen in Dresden, als Redaktionsleiter bei der Sächsischen Zeitung sowie als Geschäftsführer des Dresdner Magazin Verlags.

Bauer: "Herausragender Digitalexperte"

Vorstandsvorsitzender Bauer sagt: "Wir freuen uns sehr, mit Thomas Schultz-Homberg einen herausragenden Digitalexperten für die unternehmerische Aufgabe des CEO unseres Regionalmedienverlags in Köln gewonnen zu haben. Er bringt umfassende Erfahrungen sowohl als Journalist als auch als Manager mit. Die aus unserer Sicht ideale Expertise, um die weitere Digitalisierung unseres Verlagsgeschäfts, insbesondere unserer starken Titel Kölner Stadt-Anzeiger und Express, voranzutreiben.

Schultz-Homberg betont: "Die Entwicklung eines so traditionsreichen Hauses mitgestalten zu dürfen, ist eine große Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Mit qualitativ herausragenden Produkten, die Leser und Anzeigenkunden gleichermaßen begeistern, gehört dem digitalen Journalismus die Zukunft."


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige