Anzeige


Erstes "Topmodel" präsentiert "Best of Topmodel"

Topmodel Lena Gercke darf am Donnerstag den Nachklapp zu den sechs "GNTM“-Staffeln auf ProSieben moderieren.

14. Juni 2011

Anzeige

Nach dem quotenstarken, aber schrillen "Topmodel"-Finale vor knapp einer Woche lässt ProSieben für die Fans alle sechs Staffeln nochmals Revue passieren. "Germany's next Topmodel - die 25 unvergesslichsten Kandidatinnen" nennt der Privatsender das Format. Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Castingshow-Staffel 2006, moderiert auf dem angestammten "Topmodel"-Sendeplatz am Donnerstag um 20.15 Uhr.

Moderationserfahrung hat Lena: Sie hat wiederholt den österreichischen Show-Ableger "Austria's next Topmodel" modieriert. Im deutschen TV ist es aber ihre erste Hauptabendshow, wie ProSieben betont. Sie lasse dabei die "schönsten, witzigsten und unvergesslichsten Mädchen" der Sendereihe "noch einmal über den Bildschirm laufen", heißt es in der Pressemitteilung. Für die Fans der Modelsuche von Heidi Klum gibt es also ein Wiedersehen mit Kandidatinnen wie "Sonnenschein Sara Nuru, Miss Klartext Anni Wendler oder Tanzwunder Marie Luise Schäfer" - frei nach dem von ProSieben proklamierten Motto: "Von der Laufstegqueen bis zur Lästerschwester".

Die sechste Staffel von Klums "Germany’s Next Topmodel", die vergangenen Donnerstag mit der Kür der 20-jährigen Jana Beller aus NRW und viel Kritik im Vorfeld zu Ende gegangen ist, verbucht ProSieben als Quotenerfolg. Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 18,8 Prozent bei den jüngeren Zuschauern von 14 bis 49 Jahren liegt die Ausgabe mit den pfiffigen Juroren Thomas Hayo und Thomas Rath etwas besser als die Ausgabe im Vorjahr mit damals 18,1 Prozent.

Anzeige