Anzeige

Kreative Print-Werbung
Finnische Zeitung wirbt Corona-sicher

Die Zeitung Helsingin Sanomat und die Agentur TBWA\Helsinki haben eine Anzeige entwickelt, die sich erst aus knapp zwei Metern Entfernung deutlich lesen lässt - eine kreative Lektion in sicherem Abstand.

Text: W&V Redaktion

11. Mai 2020

Bitte zurücktreten: Helsingin Sanomat erzieht mit Abstand.
Anzeige

Abstand halten ist in Corona-Zeiten das Gebot der Stunde. Doch nicht jeder schafft es, die empfohlenen 1,50 bis zwei Meter Distanz einzuhalten. In Finnland zeigt eine kreative Print-Kampagne derzeit, wie das geht. Auch, wenn gerade die traditionell distanzierten Finnen mit dieser Anforderung wohl eher kein Problem haben.

Für das Projekt hat die Agentur TBWA\Helsinki zwei ihrer Klienten zusammengebracht. Die  Zeitung Helsingin Sanomat und der Handelskonzern Hok-Elato haben mit den Kreativen zusammen eine ganz spezielle Zeitungsanzeige erdacht: Ein Motiv, das erst lesbar wird, wenn man in ausreichender Entfernung davor steht – in diesem Fall sechs Fuß, umgerechnet etwa 1,80 Meter.

Aus sicherer Entfernung

Wer die schwarz-weiße Seite von Nahem betrachtet, kann nur eine einzige Zeile deutlich lesen: "Entfernen Sie sich etwas, und Sie erkennen eine Botschaft", steht dort frei übersetzt. Erst aus der Ferne wird die Nachricht lesbar: "Keeping it safe. From a distance." Also: Sicher bleiben mit der nötigen Distanz.

"Wir wollten den Menschen nicht nur sagen, wie sie sich verhalten sollen – wir wollten, dass sie es erleben", so Joni Furstenborg, Creative Director bei TBWA\Helsinki. So hinterlasse die Botschaft einen deutlich stärken Eindruck bei den Lesern. Für die Handelskette Hok-Elato ist das durchaus wichtig – denn sie ist in ihren knapp 2000 Läden auf die Disziplin der Kundschaft angewiesen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige