Anzeige

Vermarktung
Goldbach liefert zielgruppenbasiert aus

Der Vermarkter Goldbach bietet bei der Buchung von Online-Video-Kampagnen künftig die Ausspielung nach Zielgruppen an. Möglich wird dies durch die Verknüpfung mit aktuellen Nielsen-Daten.

Text: W&V Redaktion

27. Januar 2021

Die Verknüpfung mit Nielsen-Daten schafft neue Möglichkeiten.
Anzeige

Der Vermarkter Goldbach ermöglicht seinen Kunden bei der Buchung von Online-Video-Kampagnen künftig eine zielgruppenbasierte Auslieferung. Möglich wird dies durch die Verknüpfung der Buchungen über die Adtech-Plattform SpotX mit aktuellen Nielsen-Daten. Die Nielsen-Daten nutzen dabei Cookies und hinterlegen IP-Adressen.

Der Vorteil dabei: "Durch die Integration der Nielsen-Daten in unser System lassen sich die Kampagnen künftig nach Zielgruppen ausspielen", so Hubert Hattowski, Unit Leitung Online Video der Goldbach Germany. "Jetzt können wir bestimmte Zielgruppen identifizieren und eingrenzen." Das ermögliche Agenturen und Werbetreibenden, ihre Kampagnen noch präziser auszuspielen und Streuverluste weiter zu verringern.

Erste Kunden testen bereits

Die ersten Kunden der Agenturgruppe Publicis Media haben die neue Technologie bereits getestet. Mit den Ergebnissen ist man dort bislang zufrieden, sagt Christin Herbst, Group Head Programmatic Supply bei Publicis Media: "Durch den Einsatz der Nielsen pretargeted Deals von Goldbach konnten wir die Effizienz unserer Kampagnen im Hinblick auf die Zielgruppengüte steigern"; man habe damit "beste Kampagnenergebnisse" für die Kunden erzielt.

Goldbach Germany, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Goldbach Group AG, ist ein technologieorientierter Vermarkter, der Werbebotschaften auf allen videobasierten Plattformen intelligent und skalierbar ausspielt. Das Bewegtbild-Produktportfolio reicht von Digital-out-of-Home über Online-Video und Advanced TV bis zu linearem TV. Das Unternehmen hat sich auf Kontakte, Adressierbarkeit, technische Lösungen und Automatisierung spezialisiert.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige