Anzeige

"Men of the Year Awards"
GQ bringt Greta Thunberg aufs Cover

Anlässlich der jährlichen GQ "Men of the Year"-Awards, wird Greta Thunberg auf dem Cover der britischen Oktober-Ausgabe zu sehen sein. Die GQ widmet ihr eine neue Kategorie.

Text: W&V Redaktion

14. August 2019

Die Klimaschutzaktivistin, die für den Friedensnobelpreis nominiert ist, wird diesen Herbst von der britischen GQ ausgezeichnet.
Anzeige

Normalerweise sind auf dem Cover des Lifestyle-Magazins Schauspieler, Models oder Unternehmerpersönlichkeiten aus aller Welt zu sehen. Männliche versteht sich. In durchgestylten Outfits.

Die britische GQ hat sich anlässlich der im September stattfindenden "Men of the Year Awards" etwas anderes einfallen lassen und bildet die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg auf dem Cover ab. Die 16-jährige Schwedin, die auch für den Friedensnobelpreis nominiert ist, erhält einen GQ-Award in der Kategorie "Game Changer of the Year". Die Rubrik wurde extra für die Schülerin geschaffen und in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen.

So inszeniert die britische GQ Greta Thunberg für ihre Oktober-Ausgabe.

Thunberg wegweisend für die Zukunft

"Während die Staats- und Regierungschefs der Welt die Klimakrise weiterhin mit alarmierender Gleichgültigkeit behandeln, gibt es eine Person, die wegweisend für eine umweltfreundliche Zukunft ist – eine, die die Menschen tatsächlich bewohnen können – und das ist Greta Thunberg", begründet das Magazin die Wahl.

Auch Chefredakteur Dylan Jones zeigt sich hocherfreut: "Mit ihrem furchtlosen Engagement die Welt für die globale Klimakrise zu sensibilisieren, verkörpert sie den Titel der neu geschaffenen Auszeichnung zu 100 Prozent. Wir von GQ könnten nicht stolzer sein, sie bei den kommenden 'GQ Men Of The Year Awards' zu feiern."

Die Aktivistin steht noch bis Oktober im GQ-Mittelpunkt

Der britische Ableger des Lifestyle-Magazins widmet der Umweltaktivistin den ganzen Spätsommer. Bereits am Montag veröffentlichte GQ UK einen ausführlichen Online-Beitrag über die Person Greta Thunberg und ihr Leben. Für die Oktober-Ausgabe, dessen Cover sie ziert, ist außerdem ein großes Interview geplant. Einen Vorgeschmack auf die große Story gibt es bereits als fünf-minütiges Video.

Auch die Schwedin freut sich über die Auszeichnung und die Inszenierung: "Ich bin sehr dankbar, und dieser Preis gilt allen der 'Fridays For Future Bewegung'. Allen, deren Schule für das Klima eintritt. Wir alle verdienen diese Auszeichnung, weil wir gemeinsam so viel erreicht haben. Also vielen Dank an alle, die mit in den Schulstreik eingetreten sind."

Einen stylischen Anzug trägt sie wie ihre Cover-Kollegen dennoch. Auf diesem steht mit weißer Farbe geschrieben: "Can you hear me?" Dazu der eindringliche Blick und der ausgestreckte Zeigefinger in Richtung Betrachter. Die Message ist klar: Greta Thunberg stellt keine Frage, sondern fordert, dass ihr zugehört wird und wird auch nicht locker lassen.

Die 'Men of the Year Awards' finden am dritten September statt und werden von dem britischen Schauspieler Michael Sheen moderiert. Weitere Infos sowie das ganze Cover finden sich auf der britischen GQ-Webseite.

Die wohl bekannteste deutsche Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer wird auf dem W&V Green Marketing Day auftreten. Auf der Bühne wird sie von ihren Zielen und Herausforderungen berichten. Sie wird erzählen, was sie sich von nachhaltigen Unternehmen und ökologischen Produkten erwartet. Hier geht's zum Programm und zur Anmeldung. 

Anzeige