Anzeige

Viraler Torjubel
Haaland: Mittelfinger-Video sorgt für Lacher im Netz

Bei einem Spiel des VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund hat ein Kameramann zufällig eingefangen, wie ein Fan Torschütze Erling Haaland genervt den Mittelfinger zeigt. Das Video ging am Wochenende viral.

Text: W&V Redaktion

29. November 2021

Mit diesem Zwinkern deutete Erling Haaland nach seinem Treffer in Richtung Tribüne. Erwidert wurde es mit einem Mittelfinger eines Fans.
Anzeige

Nur acht Minuten hatte der 21-jährige Erling Haaland bei seinem unerwartet schnellen Comeback in der Fussball-Bundesliga gebraucht, um sofort wieder zu treffen. Doch das Tor am Samstag, 27. November 2021, gegen den VfL Wolfsburg, respektive der Jubel des Norwegers, gefiel nicht allen. 

So zeigte Haaland beim Bejubeln seines Treffers mit dem Finger ins Publikum, wahrscheinlich um zu sagen: "Schaut her, ich bin zurück!". Die Reaktion einer Anhängerin der Heimmannschaft folgte prompt: Sie zeigte ihm sichtlich genervt den Mittelfinger. Eine Szene, die es bei Fußballspielen recht oft gibt. Doch durch die begrenzte Zuschauerzahl fiel die Geste, die sonst in der Masse schnell untergeht, deutlich auf - auch weil der Kameramann zufällig mitspielte und die Szene festhielt, die sich anschließend wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken verbreitete.

Der Kameramann als "Man of the Match"

Haaland selbst kommentierte das Video mit den Worten: "Der Titel des 'Man of the Match' geht an den Kameramann". Den Tweet versieht er mit dem Smiley, das Tränen lacht.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Weil Bewegtbilder von TV-Rechten betroffen sind, wurde das Kurzvideo inzwischen gelöscht, es existieren aber bereits jede Menge Memes und Gifs, welche auch den Norweger selbst amüsieren. Wie die Wolfsburg-Anhängerin, die jetzt unfreiwillig Berühmtheit erlangt hat, den Twitter-Hype um ihre Person findet, ist nicht bekannt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.

Anzeige