Anzeige

Neue Senderstrategie
Hape Kerkeling entwickelt neue Formate für RTL

Der Entertainer ist in mehrere Projekte eingebunden. Bisher sind eine Serie - mit ihm als Hauptdarsteller - sowie zwei weitere Unterhaltungsformate geplant. Zu sehen sind die Sendungen auf RTL, Vox und TV Now.

Text: W&V Redaktion

29. März 2021

Hape Kerkeling kehrt auf die Bildschirme zurück.
Anzeige

Hape Kerkeling hatte sich in den letzten Jahren im TV etwas rar gemacht. Seit 2014 war der Entertainer und Autor ("Ich bin dann mal weg", "Der Junge muss an die frische Luft"), der durch Formate wie "Total normal" oder "Darüber lacht die Welt" bekannt wurde, nicht mehr mit eigenen Shows präsent. Jetzt kehrt er zurück: Kerkeling wird ab Herbst nicht nur als Schauspieler vor der Kamera stehen, sondern auch für weitere Unterhaltungsformate mit RTL und TV Now zusammenarbeiten.

Bislang sind eine Serie mit Kerkeling in der Hauptrolle sowie zwei weitere Unterhaltungsformate für TV Now und die Sender RTL sowie Vox geplant. Die Produktion des fiktionalen Projekts soll noch in diesem Jahr starten, die Ausstrahlungen sind für 2022 geplant. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit RTL, TV Now und Vox", so Kerkeling zu der Zusammenarbeit. "Wir haben da ein paar richtig schöne Ideen auf der Pfanne!"

Für die Erneuerung

Für Henning Tewes, Geschäftsführer RTL Television und Co-Geschäftsleiter TV Now, ist die Verpflichtung des stets als Quotengarant geltenden Entertainers ein echter Coup im Rahmen der geplanten Strategieänderungen, für die unter anderem "DSDS"-Aushängeschild Dieter Bohlen Platz machen musste: "Wir erneuern RTL und entwickeln uns als Programm und Marke immer weiter. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit Hape Kerkeling einen TV-Star und Entertainer zurückholen, den viele Millionen Fans schon seit Jahren vermisst haben."

Dass Kerkeling den Nerv des Publikums nach wie vor trifft, hat er unter anderem mit der Buch-Vorlage "Der Junge muss an die frische Luft" gezeigt: Der Film, der nach seiner Autobiografie gedreht wurde, zog im Jahr 2018 von allen in deutschen Kinos gestarteten Filmen die meisten Besucher an.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige