Anzeige

Serien-Marketing im Social Web
HBO wirbt mit Haus Kimmel fürs Finale von "Game of Thrones"

Unter anderem Late-Night-Talker Jimmy Kimmel mischt bei #ForTheThrone mit - die Social-Media-Aktion von HBO für die letzte Staffel von "Game of Thrones". 

Text: W&V Redaktion

21. Dezember 2018

Er gebe uns Pfannkuchen!
Anzeige

HBO versteht es, Inhalte genial  zu vermarkten. Vor allem die Vorzeige-Serie "Game of Thrones", die im kommendem April in die finale achte Staffel geht. Gerade jetzt, vor dem Fest und der TV-intensiven Zeug, schaltet der Time-Warner-Abosender einen Gang hoch - und lässt US-Promis gekonnt für die Thron-Spiele werben.

So ist es unter anderem der US-amerikanische TV-Liebling Jimmy Kimmel, der aktuell für HBO und "Game of Thrones" Anspruch auf den Eisernen Thron erhebt. Das Haus Kimmel will die Untertanen mit Pfannkuchen für sich gewinnen – wahrlich eine fürstliche Speise, wenn der Winter in Staffel 8 über Westeros hereinbrechen wird ..

Hier einer der Tweets, mit denen HBO derzeit zu #ForTheThrone und zum Bingen der vergangenen sieben Staffeln "Game of Thrones" einlädt:

Doch allein der beliebte ABC-Late-Night-Talker Kimmel soll es nicht richten: Für die Werbewelle im Social Web hat HBO auch andere US-Prominente engagiert, darunter Green-Bay-Packers-Quarterback Aaron Rodgers oder Rapper T-Pain. Sie dürfen mit ihren Häusern ebenfalls vorläufig den Eisernen Thron okkupieren, bevor es dann ab April wieder die Lannisters tun. 

Hierzulande wird Sky wieder "Game of Thrones" ausstrahlen. Der Pay-TV-Anbieter bereitet sich bereits vor  auf die finalen Ränkespiele.

Hier ist übrigens der offizielle HBO-Trailer, der neben all den prominenten Thronfolgern fürs Serien-Event trommeln soll.

Anzeige