Anzeige

Podcast-Aus
Hendrik Streecks Podcast ist wieder Geschichte

Nur zwei Folgen hat es den Podcast gegeben. Jetzt ist "Hotspot - der Pandemie-Talk mit Katja Burkard und Hendrik Streeck" wieder Geschichte. Offenbar gab es terminliche Schwierigkeiten.

Text: W&V Redaktion

6. April 2021

Hendrik Streeck und Katja Burkhard setzen ihren Podcast bis auf Weiteres aus.
Anzeige

Gerade einmal zwei Folgen lang war der neue Podcast von Virologe Hendrik Streeck und Moderatorin Katja Burkhard zu hören. Jetzt ist das Format wieder Geschichte. Eine Sprecherin von Audio Now, der Bertelsmann-Podcast-Plattform, bei der der Podcast "Hotspot" gehostet war, sagt: "Leider können Hendrik Streeck und Katja Burkard den Podcast 'Hotspot' aktuell terminbedingt nicht fortführen, weshalb er bis auf Weiteres pausiert.

Jeden Samstag sollte eine neue Folge erscheinen. "Während Hendrik Streeck die Welt der Wissenschaft näherbringt, schlüpft Katja Burkard in die Rolle des Hörers und stellt die Fragen, die sich ganz Deutschland stellt. Dabei soll die aktuelle Situation für jeden verständlich erklärt und eingeordnet sowie Tipps an die Hand gegeben werden", hieß es in Ankündigung zum Launch. Doch bereits nach zwei Wochen ist das Format beendet.

Ob das Format erfolgreich war, ist nicht bekannt. Bereits früher hatte Streeck einen eigenen Podcast, der mit dem Bayerischen Rundfunk entstand, der jedoch bereits im April 2020 wieder beendet wurde. Der Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn gilt als umstritten.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige