Anzeige

Audio-Werbung
Hermès startet eigene Podcast-Serie

Wie klingt eigentlich Luxus? Das kann man jetzt in einer neuen Podcast-Reihe von Hermès erleben.

Text: Anonymous User

22. Februar 2019

Anzeige

Das Luxuslabel Hermès startet eine eigene Podcast-Reihe. Acht Episoden mit rund zehn Minuten Länge erzählen bisher ungehörte Geschichten rund um den verborgenen Alltag des ersten Hermès-Ladens an der Rue du Faubourg Saint-Honoré 24 in Paris, heißt es in der Pressemitteilung.

Dazu haben eine Reihe von Mitarbeitern der Marke Interviews gegeben, darunter der "Mann der Träume", Pierre-Alexis Dumas, der "Mann hinter den Fenstern", Antoine Platteau, oder der "Bleistift-Mann" Henri D'Origny. Jeder der Protagonisten erzählt seinen Tagesablauf, seine Arbeit, seine Methoden und benennt die Faktoren, die aus ihrer Sicht Hermès zur einzigartigen Marke machen.

Auch andere Luxusmarken geben ihren Kunden zunehmend etwas auf die Uhren. Wie das Branchenportal Business of Fashion berichtet, tastete sich Chanel bereits im Jahr 2017 mit "3.55" an ein Podcast-Format heran. Auch Gucci betreibt einen eigenen Podcast, um Kunden noch stärker an die Marke zu binden.

Anzeige