Anzeige

Branchen-News in Kürze
Herrmanns Mediennotizen

Streaming und Serienkult mit Pantaflix, NBC, "Beverly Hills 90210" und "Star Trek".

Text: W&V Redaktion

14. Mai 2019

Anzeige

Pantaflix. Erlaubt seinen Kunden künftig Zugriff auf noch mehr Video-Inhalte. Die Kunden können  selbst entscheiden, wie sie ihre Film- oder Serieninhalte abrufen wollen: werbefinanziert kostenlos (AVoD), im Abo-Modell (SVoD) oder im bisher gewohnten Transactional Video-on-Demand (TVoD). Damit will Pantaflix zusätzliche Umsatzpotenziale und neue Kundenkreise inm dynamisch wachsenden VoD-Markt erschließen. Marktforscher gehen davon aus, dass das Gesamtumsatzvolumen im TVoD-Bereich etwa 170 Millionen Euro beträgt; AVoD kommt auf etwa 600 Millionen Euro. Ungleich größer ist das Volumen beim SVoD-Zugangsweg. Dieses soll sich auf rund 890 Millionen Euro belaufen. Unternehmen/dpa

Kultserie I - "Beverly Hills, 90210". Feiert Comeback bei Fox. Die Serie aus den 1990er-Jahren um eine wohlhabende Teenie-Clique in Beverly Hills läuft ab 7. August auf dem US-Sender. Mit dabei sind neben Shannen Doherty und Jennie Garth auch Jason Priestley, Tori Spelling, Ian Ziering, Brian Austin Green und Gabrielle Carteris. Luke Perry, der den Mädchenschwarm Dylan McKay spielte, starb vor zwei Monaten nach einem Schlaganfall.
Ein neuer Trailer (oben) zeigt sieben Hauptdarsteller von damals, wie sie in ihren Häusern in den Tag starten. Doherty (spielte Brenda Walsh) macht im Garten Yoga, Garth (Kelly Taylor) föhnt sich die Haare. Dabei hören sie die ersten Töne der berühmten Titelmelodie. In der sechsteiligen Neuauflage sollen die Schaupieler eine überspitzte Version ihrer selbst darstellen. dpa

NBC. Bereitet seinen Streamingdienst vor. Wie das US-Magazin Adage berichtet, gibt es zwar noch keine Details, aber es soll bereits 2020 losgehen. Im linearen Fernsehen setzt NBC derweil stark auf Comedy-Formate. NBC-Serien wie "Friends" und "The Office" laufen inzwischen sehr erfolgreich - auf Portalen wie Netflix.  Adage

Kultserie II - "Star Trek". Wird weltweit bei Amazon Prime zu sehen sein. Das gaben der Streamingdienst und der US-Sender CBS nun bekannt. Dabei schlüpft der britische Schauspieler Patrick Stewart erneut in seine Paraderolle des Captain Jean-Luc Picard. Es sei "aufregend und belebend", eine neue Dimension mit dieser Figur zu erkunden, twitterte er bereits im vergangenen August. Der Shakespeare-Darsteller hatte in der TV-Serie "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" (1987 bis 1994) und in mehreren Kinoverfilmungen mitgespielt, zuletzt in "Star Trek: Nemesis" (2002). Die neuen Folgen sollen bereits einen Tag nach der US-Ausstrahlung in 200 Ländern bei Amazon Prime zu sehen sein. Der Starttermin und der Titel sind bislang nicht bekannt. Neben Stewart sind auch Alison Pill ("The Newsroom"), Harry Treadaway ("Penny Dreadful") und Isa Briones ("American Crime Story: Versace") an Bord. Unternehmen/dpa

Anzeige