Anzeige

Rettung für das Angebot
Ippen Digital steigt bei Buzzfeed ein

Das digitale Redaktionsnetzwerk der Ippen-Gruppe übernimmt Buzzfeed, Buzzfeed News und Einfach Tasty inklusive des Teams komplett. Angebote und Mannschaft sollen zudem ausgebaut werden.

Text: W&V Redaktion

24. August 2020

Ippen Digital steigt bei Buzzfeed Deutschland ein.
Anzeige

Der deutsche Ableger des internationalen Newsdienstes Buzzfeed, der im April dieses Jahres aufgrund von Corona in Schieflage geraten war, hat einen Investor gefunden: Das Tech-Unternehmen mit dem Cross-Plattform-Netzwerk für News und Entertainment wird künftig in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam mit Ippen Digital weiterexistieren.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Buzzfeed im deutschsprachigen Raum bis zum Jahresende 2020 auf die Ippen-Digital-Plattform wechseln und Teil deren Redaktionsnetzwerks werden. Das Berliner Team von Buzzfeed wechselt vollständig mit und soll künftig weiter ausgebaut werden.

Schwierige Monate

Auch die Kernmarken des Unternehmens - Buzzfeed, Buzzfeed News und Einfach Tasty – werden im Rahmen des Ippen-Einstiegs weiter entwickelt. "Wir freuen uns auf eine intensive Partnerschaft mit Buzzfeed, um das deutsche Produkt marktgerecht weiterzuentwickeln und den Erfolg nachhaltig auszubauen", sagt Jan Ippen, Gründer und Geschäftsführer von Ippen Digital.

Für Buzzfeed waren die vergangenen Monate nicht einfach, wie Daniel Drepper, Chefredakteur von Buzzfeed News Deutschland, auf Twitter verrät: "Wir hatten im April Interesse von mehr als drei Dutzend Verlagen, Investoren und Einzelpersonen. Es hat sich dann doch länger gezogen als erhofft."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Jonah Peretti, Gründer und CEO von Buzzfeed, zeigt sich ebenfalls erfreut über den Ausgang der Suche. Als man in den Prozess gestartet sei, habe man sich darauf konzentriert, einen Partner "mit dem richtigen Mix an eigenen Assets und einer überzeugenden Vision" zu finden, um Buzzfeed Deutschland den nächsten Wachstumsimpuls zu geben. "All das haben wir bei Ippen gefunden."

Mit der Ippen-Gruppe habe man einen journalistischen Partner, der "nicht auf schnelle Erträge fixiert" sei, sondern ein Unternehmen, das "unsere Arbeit schätzt und uns helfen will, in Zukunft noch relevanter zu werden und noch mehr Menschen zu erreichen", so Drepper.

Neuer Impulsgeber für Investigatives

Das Investigativ-Team von Buzzfeed News soll im Rahmen des neuen Konstrukts künftig Impulse für die Ippen-Digital-Zentralredaktion setzen, sagt deren Chefredakteur Markus Knall: "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den großartigen Kolleginnen und Kollegen. Das Investigativ-Team wird mit der Ippen-Digital-Plattform eine hohe Wirksamkeit entfalten können und noch mehr Menschen erreichen."

Ippen Digital betreibt in Deutschland ein digitales Redaktionsnetzwerk mit mehr als 80 Portalen sowie Standorten und Content-Partnern in 31 Städten. Mit einer konsolidierten Gesamtreichweite von 228 Millionen Portfolio-Visits im Juli 2020 zählt die Seite zu den größten Nachrichtenplattformen in Deutschland. Im Netzwerk befinden sich Nachrichten-Angebote wie Merkur.de, Op-online.de, Fr.de und Fnp.de. Außerdem gehören Verticals wie das Gaming-Portal Ingame.de und das Auto-Portal 24auto.de dazu.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige