Anzeige

TV-Produktion
ITV steigt ins Rennen um Endemol Shine ein

Nachdem RTL und die BBC Studios abgewunken haben, ist der britische TV-Sender in das Bieterverfahren um den TV-Produzenten eingestiegen.

Text: W&V Redaktion

18. September 2018

Anzeige

Der britische kommerzielle TV-Sender ITV ist jetzt offiziell in das Bieterverfahren um das unabhängige Produktionsstudio Endemol Shine eingestiegen. Der Unternehmenswert des Studios wird auf zwei bis drei Milliarden Dollar geschätzt.

Anfang Juli hatten die Endemol-Shine-Eigentümer Apollo Global und 21st Century Fox die Deutsche Bank und die Investmentfirma Liontree beauftragt, nach potenziellen Kaufinteressenten zu fahnden.

Neben ITV werden als weitere Interessenten der Breitbandanbieter und Medienkonzern Liberty Global sowie Banijay Entertainment gehandelt, eine Gruppe von TV-Produktionsgesellschaften mit Sitz in Paris, die vom französischen Medienkonzern Vivendi unterstützt wird.

Dagegen haben BBC Studios und der Fremantle-Eigentümer RTL erklärt, dass sie nicht für Endemol Shine bieten werden.

ITV-CEO Carolyn McCall hatte schon im Sommer erklärt, dass das Unternehmen, das mit ITV Studios bereits über ein eigenes, stark wachsendes Produktionsstudio verfügt, an weiteren Akquisitionen interessiert sei. Allerdings werde man dabei "sehr diszipliniert" vorgehen.

Anzeige