Anzeige

Zeitschriften
Jérôme Boateng zum Blättern

Der Fußballer Jérôme Boateng bekommt ein eigenes Promi-Magazin. Gestaltet wird der Titel "BOA" von der Gruner+Jahr-Agentur Territory.

Text: W&V Redaktion

22. August 2018

Jérôme Boateng bekommt ein eigenes Promi-Magazin.
Anzeige

Der Fußballnationalspieler Jérôme Boateng geht unter die Magazin-Macher. Unter dem Namen "BOA" soll ab Herbst ein Lifestyle-Titel erscheinen, der Themen wie Musik und Mode, Sport und Zeitgeist aus der Perspektive Boatengs erzählen soll, berichtet der "Stern".

Das Magazin ist ein Projekt der zum Verlagskonzern Gruner + Jahr gehörenden Content-Marketing-Agentur Territory und der Sport- und Künstleragentur Roc Nation, die unter anderem Boateng vertritt. "BOA" soll sich an "urbane Millennials" richten. Der Fußball-Star werde für das Magazin Sportler, Designer und Musiker aus seinem Bekanntenkreis zu Interviews treffen, heißt es in einer Mitteilung.

"BOA" als Botschafter für ein "buntes Deutschland"

"Gerade in den vergangenen Monaten ist mir klar geworden, dass ich für viele Menschen auch ein Botschafter bin", sagt der Abwehrspieler von Bayern München im Interview mit dem "Stern". "Ich stehe für ein Deutschland, das bunter und cooler ist und optimistisch in die Zukunft schaut. Diese Haltung soll in 'BOA' zum Tragen kommen."

Jérôme Boateng ist abseits des Fußball-Platzes für sein Modebewusstsein bekannt und hat unter anderem eine eigene Brillenkollektion herausgegeben. Auf Instagram hat er 5,8 Mio. Follower. 

Dort kündigte er das neue Projekt auch an:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Personality-Magazine sind bei der Territory-Mutter Gruner + Jahr derzeit voll im Trend. Nach dem Erfolg des Schöneberger-Hefts "Barbara" folgte zuletzt Joko Winterscheidts "JWD". Demnächst bringt Gruner + Jahr den Titel "Guido" in Zusammenarbeit mit Guido Maria Kretschmer heraus.

Anzeige