Anzeige

Talkshow-König
Karl Lauterbach war 2021 häufigster Talkshow-Gast

2021 war Karl Lauterbach der häufigste Gast in den öffentlich-rechtlichen Talkshows, wie eine aktuelle Auswertung ergab. Der neue Gesundheitsminister brach sogar seinen eigenen Rekord aus dem Vorjahr.

Text: W&V Redaktion

17. Dezember 2021

Karl Lauterbach ist der Talkshow-König 2021
Anzeige

Jedes Jahr wertet das Medien-Magazin "Meedia" die Themen und Gästelisten der wöchentlichen Talkrunden aus. Wenig überraschend landete die Corona-Krise im Jahr 2021 auf dem Spitzenplatz der besprochenen Sujets - und damit einer der führenden Gesundheitsexperten der Politik, Karl Lauterbach, auf dem ersten Platz der häufigsten Gäste. 

Lauterbach: 40 Auftritte in öffentlich-rechtlichen Talkshows

Und das mit Abstand: Ganze 29 Mal war der mittlerweile zum Gesundheitsminister der neuen Regierung ernannte Lauterbach zu Gast bei den wöchentlichen Talkshow der ARD und ZDF, die für die Auswertung berücksichtigt wurden, also "hart aber fair", "Anne Will", "maischberger. die woche" und "Maybrit Illner". Rechnet man die elf Einladungen von "Markus Lanz" hinzu, die dreimal pro Woche ausgestrahlt wird, kommt der SPD-Politiker auf 40 Auftritte in öffentlich-rechtlichen Talkshows.

Damit brach Karl Lauterbach seinen eigenen Rekord aus dem Vorjahr. Schon 2020 führte er mit 14 Sendungen der wöchentlichen Talkrunden von ARD und ZDF die Liste der häufigsten Talk-Gäste an. Damals musste er sich die Spitzenposition allerdings mit dem damaligen Wirtschaftsminister Peter Altmaier teilen. 

Weniger Gäste- und Vielfalt als in den Vorjahren

Auch der Bundestagswahlkampf spiegelte sich in den Gästelisten wider. Auf Platz zwei folgt auf Lauterbach der FDP-Chef Christian Lindner, der es auf 14 Auftritte brachte. Grünen-Politiker Robert Habeck macht das Treppchen komplett: Er teilt sich den dritten Rang mit "Spiegel"-Journalistin Melanie Amann; beide brachten es auf elf Sendungen. Markus Söder von der CSU verzeichnete zehn.

Dass die häufigsten Gäste insgesamt mehr Auftritte verbuchen können als in vergangenen Jahren, ist auch der abnehmenden Vielfalt an Gästen in den Top-Talks geschuldet. "Meedia" zählte in diesem Jahr bei seiner Auswertung 373 verschiedene Gäste in den Shows, was 51 weniger sind als 2020.

Das waren die Top-Themen der Talkshows 2021

Dies dürfte nicht zuletzt mit dem vergleichsweise schmalen Spektrum an Themenkomplexen zusammenhängen, die in den Sendungen behandelt wurden. Auch diese hat das Magazin für "Anne Will", "hart aber fair" und "Maybrit Illner" analysiert. Die Show von Sandra Maischberger wurde wegen ihres multithematischen Konzepts hierbei ausgeklammert.

In den 108 Ausgaben wurde demnach satte 63 mal über verschiedene Aspekte der Corona-Krise gesprochen. Es folgen die Bundestagswahl mit 15 Diskussionen und die darauffolgenden Koalitionsverhandlungen mit sieben. Andere Themenbereiche wie der Klimawandel (vier Sendungen) oder Wohnungs- und Sozialpolitik (jeweils zwei) wurden hierbei auf die Plätze verwiesen. 


Autor: Jennifer Caprarella

Jennifer Caprarella begann ihre Karriere einer Entertainment-Nachrichtenagentur, wo sie direkt nach dem Praktikum die Leitung eines der TV-Ressorts übernahm, und entdeckte als freiberufliche Redakteurin schließlich ihre Affinität für Digital-, Social-Media- und Tech-Themen. Wenn sie nicht von ihrer Heimatstadt München aus in die Tasten haut, treibt sie sich in Londons Theaterhäusern rum oder geht mit Hündin Luna auf Fährtensuche.

Anzeige