Anzeige

Politische Message
Kerstin Ott holt sich Influencer-Verstärkung

OnlyFans meets Schlager: Kerstin Ott singt in ihrem neuen Song über strukturelle Diskriminierung und wird dabei von niemand geringerem als Social-Media-Star, Aktivistin und Erotik-Model Yma Louisa unterstützt.

Text: W&V Redaktion

15. November 2021

Influencerin Yma und Sängerin Kerstin Ott stammen aus zwei verschiedenen Welten und setzen sich nun gemeinsam gegen Ungleichbehandlung ein.
Anzeige

Spätestens seit "Regenbogenfarben" ist Kerstin Ott bekannt für ihre klaren Worte. Mit ihrer neuen Single "Sag mir (wann beginnt endlich die Zeit)" setzt sie nun erneut ein gesellschaftskritisches Zeichen und singt über Geschlechterklischees, Sexismus und Rassismus. 

Diskriminierung ist intersektional

Was ursprünglich als Text über festgefahrene Rollen-Stereotype begann, das nahm schon bald viel größere Dimensionen an, wie Kerstin Ott auf Facebook und Instagram berichtet. "Anfänglich handelte das Stück von typischen Klischeevorstellungen, die heute leider teilweise noch sehr verbreitet sind. Dass Frauen hinter den Herd gehören, Männer nicht weinen dürfen, Mädchen nicht auf Bäume klettern und Jungs nicht mit Barbiepuppen spielen dürfen. Irgendwann weitete sich der Text auf die Themen Homophobie, Rassismus und den Kampf für Diversität aus."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Aktivistinnen aus zwei Welten

Kerstin Ott selbst ist das beste Beispiel, dass solche Rollenklischees längst überholt sind. Sie hat kurze Haare und trägt lieber Jeans als Kleidchen und ist dennoch eine der erfolgreichsten Sängerinnen im deutschen Schlager - sie macht einfach ihr eigenes Ding. Genauso wie Model Yma Louisa, die im Video zu "Sag mir" zu sehen ist. Die Influencerin zählt rund 39.000 Follower auf Instagram sowie 52.000 auf TikTok. Bekannt ist Yma, die sich auf ihren Accounts immer wieder gegen Rassismus, Sexismus, Bodyshaming und für vegane Ernährung und die Rechte von Sexarbeiter:innen stark macht, aber vor allem als Erotik-Model und aus der Reality-Show "5 Senses For Love".

Eine Kombi, die Aufsehen erregen könnte

Die 23-jährige gehört zu den bestverdienendsten Creators auf OnlyFans und hat mit Schlager bisher so gar nichts am Hut gehabt. Ganz im Gegenteil, der Social-Media-Star ist mit HipHop aufgewachsen. Die Kombi ist also in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich. Und daher mit Sicherheit auch medienwirksam. Auf ihrem Instagram schreibt die 23-jährige:

"Eigentlich höre ich keinen Schlager und ich hätte auch nie gedacht, dass ich Teil eines solchen Projekts sein werde. (...) Ich bin aufgewachsen mit Deutsch- und Amirap, in denen gesellschaftliche Fragen zwangsläufig immer wieder ein Thema sind. Bei deutschem Schlager sind politische Messages leider eine Seltenheit. Kerstin Ott ist jedoch eine der wenigen Künstler:innen, die in der Branche klare Statements macht und bei der ich mich gesehen und mitgemeint fühle."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

"Ich denke, als Künstler:in kann man im Jahr 2021 einfach nicht mehr zu gewissen Problematiken schweigen", erklärt Ott. "Auch wenn ich mich nicht in erster Linie als politische Musikerin sehe, nutze ich dennoch meine Stimme, um auf diese Missstände aufmerksam zu machen." In dem Musikvideo wird Diversity groß geschrieben. Neben Yma wurden noch fünf weitere Models von der Agentur Misfit Models gecastet, welche nur Models im Portfolio hat, die nicht den Mainstream-Idealen entsprechen.


Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.

Anzeige