Anzeige

Wechsel an der Spitze
Malte Hildebrandt wird neuer Screenforce-Chef

Martin Krapf übergibt die Leitung der Gattungsinitiative Ende 2020 an Hildebrandt, der dort bislang CMO war. Krapf betreut das Thema künftig auf internationaler Ebene - als Vice President der Global TV Group.

Text: W&V Redaktion

30. November 2020

Malte Hildebrandt ist bereits seit 2015 bei Screenforce an Bord.
Anzeige

Bei Screenforce steht ein Führungswechsel an: Martin Krapf übergibt zum Jahreswechsel die Geschäftsführung der Gattungsinitiative an Malte Hildebrandt. Krapf hatte die Leitung seit 2013 inne. Er war es auch, der die ursprünglich als "Wirkstoff TV" gestartete Gattungsinitiative neu positionierte und als "Screenforce" zu einer umfassenden Initiative der TV- und Bewegtbildvermarkter in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausbaute.

"Martin Krapf gehört zu den ganz großen Köpfen unserer Branche. Ich danke ihm im Namen aller Gesellschafter und Partner für seinen leidenschaftlichen und klugen Einsatz für die Gattung", so Susanne Aigner, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Screenforce. Krapf habe die Initiative "auf ein neues Niveau gehoben und der Gattung die Sichtbarkeit verschafft, die sie verdient."

Martin Krapf wird Vice President der Global TV Group.

Das wird er auch künftig tun, denn Krapf bleibt dem Gattungsmarketing verbunden: Der Manager, der vor seinem Wechsel zu Screenforce lange Jahre Geschäftsführer des Vermarkters IP Deutschland war, wird Vice President der Global TV Group. Dort will er gemeinsam mit internationalen Partnerorganisationen die Stärkung der Gattung auf internationaler Ebene weiter vorantreiben.

Vom CMO zum Geschäftsführer

Sein Nachfolger Malte Hildebrandt ist mit der Materie ebenfalls seit längerem vertraut: Er ist bereits seit 2015 für Screenforce aktiv, zuletzt als CMO. Er hat gemeinsam mit Martin Krapf die Neupositionierung der Initiative vorangetrieben und unter anderem das jährliche Branchenevent Screenforce Days entwickelt und verantwortet.

Der studierte Betriebswirt Hildebrandt war von 2005 bis 2016 in verschiedenen leitenden Funktionen bei ProSiebenSat.1 tätig, unter anderem als Geschäftsführer Marketing SevenOne Media, Gründer und Geschäftsführer der SevenOne AdFactory und als Chief Marketing Officer der ProSiebenSat.1 TV Deutschland.

Wechsel auch in der Kommunikation

Für Screenforce hat er auch schon jede Menge Pläne: "Wir werden zusammen mit den Forschungskollegen der beteiligten Unternehmen Best-in-class-Studien für den Werbemarkt bereitstellen, unsere Screenforce Days und unsere Academy deutlich ausbauen und neue Wege gehen, um verschiedene B2B-Zielgruppen individuell anzusprechen und Kontaktpunkte über das ganze Jahr hinweg zu schaffen", so Hildebrandt.

Der Wechsel in der Geschäftsführung geht zugleich mit einem Wechsel in der Kommunikation einher, der bereits zum 1. November wirksam wurde: Andreas Kühner, seit Gründung der Gattungsinitiative 2010 externer Pressesprecher und Kommunikationsberater, übergibt an Marcus Prosch, langjähriger Pressesprecher Sales- und Digital der ProSiebenSat.1 Group und inzwischen mit Prosch Communications selbständig. Seine anderweitigen Aktivitäten wird Prosch neben der Arbeit für Screenforce auch weiterhin ausüben – etwa die Betreuung von Julep Media und Media4Planet.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige