Anzeige

Pro Sieben
"Masked Singer"-Staffel startet mit tierischen Kostümen

In der am Dienstag startenden neuen Staffel der Pro-Sieben-Show "The Masked Singer" wird es ein Studiopublikum geben. Auftreten werden unter anderem ein Alpaka, ein Erdmännchen und ein Hummer.

Text: W&V Redaktion

16. Oktober 2020

Anzeige

Die zehn neuen Kostüme für die Promi-Kandidaten der ProSieben-Show "The Masked Singer" stehen fest. Der Sender hat die Liste der Gewänder für die neue Show-Staffel komplettiert, unter denen sich die singenden Promis verbergen wollen. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal eindeutig im Tierreich.

Nachdem bereits bekannt war, dass es einen muskulösen Frosch, eine Biene und ein Nilpferd geben wird, stoßen nun auch noch ein Alpaka, ein gefährlich anmutender Hummer, ein flauschiges Erdmännchen und eine Katze dazu. Daneben werden sich drei Promis als Alien, als Skelett und als ägyptische Gottheit Anubis verkleiden.

In der neuen Staffel soll es trotz der sich verschärfenden Pandemie wieder ein Studiopublikum geben. Es handle sich aber um eine sehr verkleinerte Anzahl, sagte Pro-Sieben-Chef Daniel Rosemann: "Wir machen da keine Experimente."

In der Musikrätsel-Show treten Prominente in aufwendigen Kostümen zu einem Gesangswettbewerb an. Ein Rateteam und das Publikum versuchen, sie zu enttarnen. Wer mitmacht, ist nur einem kleinen Kreis von Auserwählten bekannt. Moderator Matthias Opdenhövel hat für die neue Staffel der Show einen "überragenden Cast" an prominenten Kandidaten versprochen.

Anzeige