Anzeige

Radio Adward 2019
MDR-Werbung prämiert die besten Radiospots

Die drei Gewinner AOK Plus, das Bahnunternehmen Abellio und der Zoo Leipzig wurden im Rahmen der Veranstaltung MDRW Media Update gekürt.

Text: W&V Redaktion

24. Mai 2019

Gruppenbild der Gewinner: Sie überzeugten beim Radio Adward 2019.
Anzeige

Neun Radiowerbespots waren in den drei Kategorien des "Radio Adward 2019" nominiert – jetzt stehen die drei Gewinner fest: Bei dem Award, den die  MDR-Werbung zum zweiten Mal ausgelobt hatte, wurden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Erfurter Kaisersaal die Arbeiten von AOK Plus, dem Bahnunternehmen Abellio und dem Zoo Leipzig in ihren jeweiligen Kategorien ausgezeichnet.

In der Kategorie "Der Kreative" gewann der Spot der AOK Plus. Der Auftritt mit den Titel "Hunger oder Kummer" stammt von der Agentur Mindbox; produziert hat EOR Mediastudio. Das Bahnunternehmen Abellio räumte in der Kategorie "Der Mitteldeutsche" mit dem Spot "Zoff ums Auto" ab; als Agentur und Produzent zeichnet Galoma Werbung verantwortlich.

Zoo Leipzig erstmals an der Spitze

Erstmals an der Spitze landete der Zoo Leipzig - mit dem Spot "Orang Utan" in der Kategorie "Der Umsatztreiber". Das Konzept hierfür stammt von der Agentur HeymannBrandt, Produzent ist Studio Funk. Alle Spots liefen 2018 in privaten oder öffentlich-rechtlichen Sendern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ausgewählt wurden sie von einer unabhängigen Jury.

"Starke Marken brauchen starke Botschaften und eine starke Außendarstellung. Hierfür ist und bleibt Audio der richtige Ort. Ich freue mich, dass es in Mitteldeutschland so kreative Radiowerbespots gibt", so Frank Möhrer, Geschäftsführer der MDR-Werbung GmbH, zu den Gewinnern der Preisverleihung.

Die Verleihung des "Radio Adward 2019" war zugleich Höhepunkt des diesjährigen MDRW Media Update, bei dem sich rund 200 Gäste aus Medien, Agenturen und Unternehmen mit den aktuellen Trends der Audiowerbung, der Digitalisierung und dem geänderten Konsumentenverhalten befassten.

Anzeige