Anzeige

UK-Zeitungsmarkt
Metro überholt die Sun beim Auflagen-Ranking

Das Gratisblatt ist die neue Nummer eins unter den britischen Tageszeitungen. Die Sun bleibt aber Spitzenreiter bei den Bezahltiteln.

Text: W&V Redaktion

19. März 2018

Anzeige

Großbritannien hat bei der Tagespresse einen neuen Auflagenspitzenreiter. Mit durchschnittlich 1,47 Millionen Exemplaren liegt das Gratisblatt Metro des Verlags DMG Media knapp vor dem News-Corp-Titel und bisherigen Spitzenreiter The Sun mit 1,46 Millionen Exemplaren. Dies geht aus den aktuellen Februar-Zahlen des britischen Auflagenkontrolleurs ABC hervor. Die Sun bleibt aber – trotz eines Auflagenminus von 8 Prozent gegenüber dem Februar 2017 – die Nummer eins unter den Bezahltiteln.

Der Wechsel an der Spitze hatte sich schon seit Längerem angekündigt. Tatsächlich dürfte Metro schon seit geraumer Zeit an den Werktagen Auflagenspitzenreiter sein. Denn Metro wird nur montags bis freitags verteilt, während die Sun auch samstags erscheint, wobei die verkaufte Auflage am Samstag in der Regel deutlich höher ist als bei den Ausgaben montags bis freitags – und damit natürlich auch den Durchschnittswert anhebt.

Die Nummer zwei bei den Bezahltiteln bleibt die Daily Mail mit durchschnittlich 1,29 Millionen Exemplaren – ein Minus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auf den weiteren Plätzen folgen der Daily Mirror mit 567.000 Exemplaren (-19%) vor der Times (430.000/-2,5%), dem Daily Star (392.000/-11%) und dem Daily Telegraph (375.000/-18,1%). Der Guardian rutschte im Februar mit 149.500 Exemplaren (-3,3%) wieder knapp unter die 150.000er-Marke.

Anzeige