Anzeige

Special Interest
Miau liefert Cat Content im Print-Gewand

Ein neues Heft für Katzenfreunde geht an den Start: Miau bietet vierteljährlich Lesestoff rund um die beliebten Hausgenossen.

Text: W&V Redaktion

28. Januar 2019

Miau: Kann man sich für 8,50 Euro krallen.
Anzeige

Cat-Content ist nach wie ein Renner. Das zeigt schon die Tatsache, dass tierische Influencer-Stars wie Grumpy Cat oder Nala allein auf Instagram zwischen 2,5 und 3,8 Millionen Follower ansprechen.

Auch in Print machen sich die schnurrenden Hausgenossen weiter breit. Ab sofort ist die erste Ausgabe des Bookazines Miau am Kiosk: Der Lizenz-Titel (Chefredakteur: Helge Hopp), den der zu Gruner + Jahr gehörende Content-Spezialist Territory produziert, soll "die Liebe zu Katzen mit dem Bedürfnis nach Achtsamkeit und Entschleunigung" verbinden, versprechen die Macher.

Wohlfühl-Lesestoff

Die Inhalte sind denn auch auf das totale Wohlfühlprogramm ausgerichtet: Der redaktionelle Mix besteht aus "fröhlichen, optimistischen Geschichten rund um die Katze", berichtet über Katzenkultur und Pflegetrends, stellt berühmte Instagram-Miezen und zweibeinige Katzenfreunde vor. Zudem gibt es Pflege- und Shopping-Tipps sowie Reportagen. 

Service gibt es ebenfalls: Die erste Ausgabe enthält unter anderem einen Überblick zum Thema Naturheilkunde für Katzen, Kälteschutz im Winter sowie Krallenpflege. Zur Abrundung bietet der Titel Papier-Extras zum Herausnehmen: Postkarten, Poster, Lesezeichen, Notizhefte etc. Verschiedene Papierarten sollen das Heft, ähnlich wie das G+J-Magazin Flow, auch haptisch für die Leser zum Erlebnis machen.

Miau, dessen Originalausgabe (Miaou) die französische G+J-Tochter Prisma Media seit 2018 herausgibt, richtet sich in erste Linie an Frauen ab 30 Jahren. Das Magazin, das künftig vierteljährlich erscheint, kostet 8,50 Euro. Der Heftumfang beträgt 148 Seiten, die Druckauflage liegt bei 100.000 Exemplaren.

Anzeige