Anzeige

Ramp-Chef gründet Porsche-Community
Michael Köckritz ist "verrückt nach Porsche"

Unter dem Namen "Crazy about Porsche" setzt Michael Köckritz eine Plattform auf: Hier sollen sich die Porsche-Enthusiasten treffen und ihre Bilder und Geschichten teilen.

Text: W&V Redaktion

18. Dezember 2018

Michael Köckritz will Porsche-Liebhabern einen Platz bieten.
Anzeige

Michael Köckritz, Gründer, Chefredakteur und Creative Director des Automagazins Ramp, geht nun mit "Crazy about Porsche" online. Darunter versteht der begeisterte Porsche-Fahrer "eine Community-Plattform für die besten Geschichten und Bilder der Porsche-Welt". Das Portal dient dazu, Beiträge von Porsche-Fans zu sammeln und zu kuratieren - ob Texte, Bilder oder Video, ist Köckritz dabei egal. Seine Firma wird die "besten Porsche-Storys aus der Ramp-Welt" beisteuern, also Beiträge aus den Magazinen Ramp, Rampstyle, Rampdesign und Rampclassics.
 
Köckritz bezeichnet sich selbst als langjähriger und begeisterter Porsche-Fahrer: "Porsche ist gegenwärtig eine der spannendsten und begehrtesten Marken in der modernen Luxus- und Lifestylewelt. Porsche steht für ein authentisches Lebensgefühl."

Rennen, Stil, Promis: Auf Crazy about Porsche wird das Sportwagen gefeiert.

Michael Köckritz und Christian Gläsel haben ihren Verlag 2007 als Red Indians Publishing gegründet und mit dem Magazin Ramp begonnen. Ab 2011 kamen die weiteren Titel dazu. Die Firma heißt heute Ramp Space und tritt als Kombination aus Verlag und Agentur auf. Die Macher konzentrieren sich auf contentbasierte Kooperationen, Projektentwicklungen und Branded Entertainment.

Anzeige