Anzeige

Großbritannien
MTV launcht Streaming-App MTV Play

Mit der Direct-to-Consumer-App will der Sender eine junge Zielgruppe ansprechen, die über keinen eigenen Pay-TV-Zugang verfügt.

Text: W&V Redaktion

5. Februar 2019

Über MTV Play können Reality-Serien wie "Lindsay Lohan’s Beach Club" on demand abgerufen werden.
Anzeige

Der US-Medienkonzern Viacom International Media Networks (VIMN) hat in Großbritannien eine Videostreaming-App mit dem Namen MTV Play gelauncht. Nach einem Gratis-Testmonat beträgt die monatliche Abo-Gebühr 3,99 Pfund.

Nutzer von MTV Play können neben dem linearen Live-Programm des Musik- und Reality-Senders auch "Hunderte Stunden" On-demand-Inhalte aufrufen, wie etwa die Reality-Serien "Teen Mom UK" oder "Lindsay Lohan’s Beach Club".

Ansprechen möchte Viacom mit dem neuen Angebot vor allem die jüngere, Mobile-first-Generation, die über keinen eigenen Pay-TV-Zugang verfügt. Die App kann direkt über den App Store von Apple oder über Google Play abonniert werden. In den kommenden Monaten will Viacom darüber hinaus Distributions-Deals mit verschiedenen Telekommunikations-Unternehmen schließen.

In Deutschland bietet MTV seit Ende vergangenen Jahres Abonnenten von Amazon Prime unter dem Namen MTV+ den linearen Sender MTV Brand New sowie on demand Formate wie "Jersey Shore", "Fear Factor" oder "Ex on the Beach" für eine monatliche Zusatzgebühr von 2,99 Euro an.

Anzeige