Anzeige

Ausbau am Abend und am Wochenende
n-tv liefert mehr Nachrichten

Seit Anfang März im Amt, kündigt die neue Senderchefin Tanit Koch erste Veränderungen im Programm von n-tv an: mehr News ab Mai. 

Text: W&V Redaktion

11. April 2019

Tanit Koch nimmt den ersten Umbau bei n-tv vor.
Anzeige

Mehr Nachrichten beim Nachrichtensender n-tv: Ab 20. Mai erweitert der TV-Kanal der Mediengruppe RTL Deutschland die Strecken am Abend und an den Wochenenden. "Ab dann gibt es werktäglich um 23 Uhr, samstags um 8 und 10 Uhr sowie sonntags um 10 Uhr jeweils halbstündige Newssendungen", heißt es in der Ankündigung vom Donnerstag. Die Newsstrecken am Nachmittag wurden bereits 2017 erweitert.

Damit setzt die ehemalige Bild-Chefredakteurin Tanit Koch ihre erste Duftmarke. Die 41-Jährige, die vor einem Jahr im Machtkampf mit Julian Reichelt aus der Chefredaktion der Springer-Marke ausgestiegen war, ist seit 1. März Geschäftsführerin des Nachrichtensenders n-tv und Nachfolgerin von Hans Demmel.

Über das Nachrichten-Plus sagt Koch: "Bereits heute machen Nachrichten und Wirtschaftsberichterstattung rund 60 Prozent des n-tv Programms aus. Mit der Verlängerung der Newsstrecken am späten Abend und an den Wochenenden unterstreichen wir unseren Anspruch, die Zuschauer auf allen Plattformen umfassend zu informieren. Denn wir erkennen ein großes Bedürfnis in der Gesellschaft nach unabhängiger, journalistischer Berichterstattung und Einordnung."

Was sich sonst noch tut

n-tv Chefredakteurin Sonja Schwetje führt weiter aus: "Gerade in einem spannenden Jahr wie 2019 mit der EU-Wahl und mehreren Landtags- und Kommunalwahlen wollen wir die erweiterten Nachrichten auch dazu nutzen, um den Zuschauern noch mehr Hintergründe, Analysen und Orientierung zu bieten."

Im Anschluss an die verlängerten Nachrichten am Abend läuft dann montags der n-tv Auslandsreport (Wiederholung vom Freitag). Dienstags um 23.30 Uhr gibt es jeweils frische Ausgaben von "Klamroths Konter" (14-täglich), "So! Muncu!" (letzter Dienstag im Monat) oder eine News Reportage aus der "Current Affairs"-Reihe. Zudem wandert "Spiegel TV" auf einen neuen Sendeplatz am Mittwoch um 23.30 Uhr (bisher dienstags 0.10 Uhr).

Im Schnitt informieren sich täglich 4,85 Millionen Seher bei n-tv.

Anzeige